PHOENIX

(Aktualisierung) UNTER DEN LINDEN "Ist der Kapitalismus jetzt gebändigt? Die Welt nach dem Krisengipfel", PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Montag, 6. April 2009, 22.15 Uhr

    Bonn (ots) - Michael Hirz

    diskutiert mit

    Katja Kipping, Stellvertretende Parteivorsitzende DIE LINKE

    und

    Hans-Olaf Henkel, Ehemaliger BDI-Präsident

    Die internationalen Aktienbörsen haben die Billionen-schweren Maßnahmenpakete der G20-Staaten am Donnerstag mit einem wahren Kursfeuerwerk gefeiert. Gedacht sind die Finanzprogramme wohl zur Beruhigung der allgemeinen Stimmungslage in der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise. Aber können die auf Pump finanzierten Hilfen langfristig etwas bewirken? Oder sind sie doch nur eine kurzfristige Ruhigstellung der Märkte, ein Strohfeuer ohne anhaltende Wirkung? Eines war auf jeden Fall nach dem Krisengipfel zu spüren: Die Regierungschefs der wichtigsten Wirtschaftsnationen wollten sich unter keinen Umständen Untätigkeit oder  Konzeptlosigkeit in der größten internationalen Krise seit dem Zweiten Weltkrieg vorhalten lassen. Aber kommt die Hilfe wirklich da an, wo sie am nötigsten ist? Welche Lehren können schon jetzt aus der Weltwirtschaftskrise gezogen werden? Ist der Kapitalismus jetzt gebändigt?

    Wiederholungen: Montagnacht, 0.00 Uhr

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: