PHOENIX

Im Dialog - Alexander Kähler mit Hilmar Kopper
PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS für Freitag, 13. März, 22.15 Uhr und Sonntag, 15. März, 11.15 Uhr

    Bonn (ots) - "Alles nur Peanuts" sagte Hilmar Kopper 1994 zu einem Verlust von 50 Millionen Mark. Damals war er Vorstandssprecher der Deutschen Bank und mit dieser Äußerung ordentlich in die Kritik geraten. "Peanuts" wurde Unwort des Jahres. Mittlerweile ist Kopper offiziell im Ruhestand, einen festen Platz in der Finanzwelt hat er immer noch, einen Platz, den er sich hart erarbeitet hat. Ohne Beziehungen und ohne Studium begann er als Sohn eines Landwirtes 1954 seine Banklehre. Filialleiter, Vorstandsmitglied, Vorstandssprecher - der Weg von Hilmar Kopper verlief in 48-jähriger Tätigkeit steil aufwärts. Und durch ihn auch der Weg der Deutschen Bank: Expansionen und internationale Geschäfte trieb er voran. Als pragmatischer Macher gehört er heute zu den bekanntesten Persönlichkeiten des Bankgeschäfts. Am 13. März wird der Bankier und Manager Hilmar Kopper 74 Jahre alt.

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: