PHOENIX

Im Dialog - Alfred Schier mit Seyran Ates, PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS, Freitag, 02. Mai 2008, 24 Uhr
Sonntag, 04. Mai 2008, 11.15 Uhr

    Bonn (ots) - Multikulti ist für Seyran Ates schlicht ein Irrtum. In ihrem letzten Buch räumt sie radikal mit vielen Urteilen und Vorurteilen auf. "Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können", heißt der Untertitel. Ihre Berichte aus einer verschlossenen, hermetisch abgekapselten Welt, über die nur wenige Deutsche eigentlich Genaueres wissen wollen, haben ihr mehrere Preise eingebracht. In Istanbul geboren und in Deutschland aufgewachsen, lernte Seyran Ates beide Kulturen kennen. Sie entschied sich eindeutig für die westliche Kultur und kämpft entschieden gegen die Unterdrückung türkischer Frauen. Die Rechtsanwältin wurde oft beschimpft, verprügelt und sogar angeschossen. Ihre Anwaltszulassung gab sie zeitweise zurück. Als Vorkämpferin des Kopftuchverbotes beriet sie neben dem Stuttgarter Landtag auch das Berliner Abgeordnetenhaus, das das schärfste und am weitesten reichende Verbot innerhalb der Bundesrepublik Deutschland beschloss.

    Wiederholung am Sonntag, 04. Mai2008  um 11.15  Uhr und Montag, 05. Mai 2008 um 9:15 Uhr

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: