PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis für Mittwoch, 2. Februar 2000

Köln (ots) Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF 20.15 Uhr Schwerpunkt Von Spendensammlern und Finanzjongleuren - die CDU und ihr Geld Je mehr über die schwarzen Konten der CDU bekannt wird, desto mehr Spuren führen ins Herzogtum Liechtenstein. Dort war die Stiftung "Zaunkönig" ansässig, die in Absprache mit Manfred Kanther Konten in Millionenhöhe für den hessischen CDU-Landesverband verwaltete. Wohin diese Gelder - wie auch vermutete Spenden aus der Flick-Affäre - geflossen sind, ist eine von vielen Fragen in der CDU-Spendenaffäre. Hat die CDU in Liechtenstein Geld waschen lassen? Gibt es Zusammenhänge zwischen dem Kohl-Spenden-System und den Geldern aus der "Staatsbürgerlichen Vereinigung"? Wie stehen die Chancen, die Vorgänge um die schwarzen Konten überhaupt aufzuklären? Alexander von Sobeck diskutiert im heutigen Schwerpunkt unter anderen mit Heinz Frommelt, Justizminister Liechtenstein, Hans Leyendecker, Süddeutsche Zeitung, und Friedhelm Julius Beucher, SPD-Bundestags-abgeordneter. Um mitzudiskutieren, wählen interessierte Zuschauer Telefon 01802-8217 oder Fax 01802-8213. 21.00 Uhr Banker und Banditen Geldwäsche ohne Grenzen Der erste Fisch ging bei Neapel ins Netz. Als sich herausstellte, dass die Fischhandlung "Gra-Fish" Teil einer kriminellen Organisation war, hielten die Carabinieri schon ein Stück vom Netzwerk in der Hand. Am anderen Ende saßen Broker, genannt "buyer", die für die anonym bleibenden "seller" die Bankkonditionen aushandelten. Um ganz sicher zu gehen, gab es für abgesprochene Bareinlagen Zertifikate, die bei der nächsten Bank dann kreditiert wurden - und so weiter. Das Schmutzgeld wird dabei immer sauberer. Der Kreislauf der Gelder geht dabei von italienischen und Liechtensteiner auch zu deutschen Banken. Hier vermuten die italienischen Ermittler den wichtigsten Umschlagplatz. Die Reporter berichten aus Italien, Liechtenstein und Deutschland. Mit den Carabinieri fahnden sie und lassen sich die Sicherheitsfilter der Bankitalia erläutern. Ein mutiger Staatsanwalt im Norden (Aosta) plaudert aus dem Nähkästchen, wie man ihn kaltstellen wollte. Die Reporter gehen der Steuerfahndung auf den Wecker und landen bei einem Berliner Anwalt, der mit seinen Ermittlungen teuer zahlenden Privatkunden Warnungen liefert, zu denen die Polizei nicht in der Lage ist. Eine Reportage von Herbert Blondiau und Udo Gümpel (1997) ots Originaltext: Phoenix Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX Kommunikation, Telefon 0221-220-8477, Fax 0221-220-8089 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: