BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Neubau wertet Eingangsbereich der Universität Paderborn weiter auf
Baubeginn für neues Gebäude I - Lern- und Bibliothekszentrum mit rund 3.370 m² Nutzfläche - Geplante Fertigstellung Frühjahr 2018

Paderborn (ots) - Am heutigen Freitag haben Simone Probst, Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung der Universität Paderborn, und Bauherr Heinrich Micus, Niederlassungsleiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW, symbolisch für den Beginn der Arbeiten das Bauschild für das neue Gebäude I enthüllt. Das Bauschild vermittelt einen ersten Eindruck davon, wie der Neubau den Eingangsbereich der Universität Paderborn schon bald prägen wird. Heinrich Micus, Niederlassungsleiter des BLB NRW, sagte in seiner Begrüßung: "Wir sind sehr froh, dass wir mit dem Gebäude I die bauliche Situation am Haupteingang zur Universität Paderborn abrunden und weiter aufwerten können."

Das von der Bielefelder Niederlassung des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW geplante Gebäude I wird künftig das Lern- und Bibliothekszentrum beheimaten. Der Neubau umfasst fünf Geschosse mit rund 3.370 Quadratmetern Nutzfläche und wird den Studierenden optimale Arbeits- und Lernbedingungen bieten. Unter anderem werden in dem Gebäude Räume der Bibliothek mit Lese- und Arbeitsplätzen, studentische Arbeitsplätze, Sprachlabore, das International Office, die Studierendenberatung sowie das Archiv realisiert.

Die Gestalt des Gebäudes orientiert sich am benachbarten und bereits 2013 fertiggestellten Gebäude Q. Beide Bauten werden bald zusammen das Erscheinungsbild des Haupteingangs der Universität Paderborn prägen.

Zahlen und Daten: Nutzfläche: 3.370 m²; Baubeginn: Juni 2016; geplante Fertigstellung: Frühjahr 2018.

Hintergrund zum Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW): Der BLB NRW ist wirtschaftlicher Eigentümer und Vermieter der Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4100 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,5 Millionen Quadratmetern und einem Mietumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro p.a. verwaltet er eines der größten Immobilienportfolios Europas. Seine Tätigkeit umfasst Erwerb, Entwicklung und Planung von Immobilien, deren Bau und Modernisierung sowie Vermietung, Bewirtschaftung und Verkauf. Mehr als 2000 Beschäftigte in sieben Niederlassungen und zahlreichen Kunden- und Projektbüros erbringen umfassende Dienstleistungen rund um Immobilien für die Hochschulen des Landes, für die Finanzverwaltung, Polizei, Justiz und den Justizvollzug sowie den Bundesbau. Der BLB NRW versteht sich als solider und verlässlicher Partner der öffentlichen Hand. Er schließt 96 Prozent seiner Projekte im Kostenrahmen ab.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Bielefeld
Carsten Pilz
Telefon: +49 521 52049-274
E-Mail: Carsten.Pilz@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de
Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: