3sat

3sat: Kulturzeit extra: Die neue Museumsinsel
Der Mythos - der Plan - die Vision
Samstag, 13. Juli 2002, 19.20 Uhr, in 3sat, Erstausstrahlung

    Mainz (ots) - Sie sind alle noch vorhanden: Tausende überlange
Baumstämme, die im morastigen Untergrund die Gebäude der Museumsinsel
tragen. Als im September 2001 die Bodenbeschaffenheit für das neue
Eingangsgebäude analysiert wurde, stießen Archäologen auf vollständig
erhaltene, zehn bis zwanzig Meter lange Eichenpfähle, kräftig genug,
um auch der neuen Museumsinsel ein Fundament zu geben. Neben dem
gläsernen "Berlin Cube" als Entree-Gebäude wird sie von einer
archäologischen Promenade, die vier der Museen miteinander verbindet,
von neu gestalteten Freiflächen, offenen begehbaren Höfen, den
glänzend restaurierten Museen selbst und vielen überraschenden
architektonischen Ausblicken geprägt sein. Zehn Jahre soll die
Instandsetzung der Museumsinsel, dieses weltweit einmaligen Ensembles
von fünf herausragenden Museumsgebäuden aus zwei Jahrhunderten,
dauern.
    
    Über eine Milliarde Euro wird sie kosten. Eine gewaltige
Anstrengung, eine nationale Aufgabe. Am Ende wird das größte
Universalmuseum der Welt mit Kunstwerken aus 5.000 Jahren
Menschheitsgeschichte jährlich bis zu vier Millionen Besucher
empfangen können.
    
    Die Dokumentation "Die neue Museumsinsel" von Carola Wedel ist der
zweite Teil einer auf zehn Kapitel angelegten Langzeitdokumentation
und erzählt von der Entstehungsgeschichte der Insel und ihrer
Gebäude. Sie berichtet von den aktuellen Bau- und Umbauarbeiten und
stellt das Gesamtkonzept für die Zukunft vor: den Masterplan, der
unter Leitung des englischen Architekten David Chipperfield erstellt
worden ist und die Museumsinsel zu einem Gesamtkunstwerk machen soll.
Der Louvre und das British Museum, die einzigen in Europa mit der
Museumsinsel vergleichbaren Großmuseen, werden ebenfalls vorgestellt.
Bei ihnen sind Modernisierung und Erweiterung bereits abgeschlossen.
Auch in Berlin soll gelingen, was der Titel "Unesco Weltkulturerbe"
beinhaltet: die Erhaltung eines unersetzlichen Stückes
Menschheitsgeschichte für die zukünftigen Generationen.
    
    Das ZDF zeigt die Dokumentation am Freitag, 19. Juli 2002, 0.30
Uhr.
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

ZDF/3sat
Karola Klüh
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
55100 Mainz
Deutschland

Telefon : +49(0)6131-70-6478
Telefax : +49(0)6131-70-6120
E-Mail : klueh.k@3sat.de
Web : www.3sat.de

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: