3sat

3sat: "Der Fall Vera Brühne"
Fernsehen als Zeitgeschichte / Freitag, 7. Juni 2002, 15.00 Uhr

    Mainz (ots) - Ein Strafprozess erregte die Republik vor 40 Jahren
wie kaum ein anderer: der "Fall Vera Brühne". Schlampig geführte
Ermittlungen, nicht aufgeklärte Fragen, zwielichtige Zeugen - bis
heute ist nicht eindeutig geklärt, ob Vera Brühne den Arzt und
vermeintlichen Waffenhändler Praun und dessen Geliebte erschossen
hat. Die Presse stürzte sich auf den Fall, stilisierte sie zur
"schönen, kalten und geldgierigen Lebedame". 18 Jahre saß Vera Brühne
im Gefängnis - "unschuldig", wie sie stets beteuerte. 1979 wurde sie
begnadigt.
    
    "Fernsehen als Zeitgeschichte" erinnert mit Studiogästen und
Filmausschnitten an einen der spektakulärsten Prozesse der deutschen
Nachkriegsgeschichte und fragt, ob sich die Justiz im Fall Brühne
geirrt hat
    
    Im Studio bei Hans-Ulrich Stelter:
    
    Hark Bohm, Filmemacher und 1962 Assessor bei Vera Brühnes
    Strafverteidiger
    
    Hellmuth Karasek, Buchautor und Mitherausgeber des "Tagesspiegel"
    
    Erwin Tochtermann, ehemaliger Gerichtsreporter der "Süddeutschen
    Zeitung"; er führte das letzte Interview mit Vera Brühne
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:

3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: