3sat

3sat entführt zu 118 UNESCO-Welterbestätten in 44 Ländern/Der Thementag "In 24 Stunden um die Welt"

Mainz (ots) - "Der Ort, an dem nichts ist", so bezeichnen die Ureinwohner Namibias die Namib. Mit Landschaften, deren Ursprünge mehr als eine halbe Milliarde Jahre zurückreichen, ist sie eine der ältesten Wüsten der Erde. Seit 2013 gehört sie zum UNESCO-Weltnaturerbe. Das 15-minütige filmische Essay "Die Namib - der Ort, an dem nichts ist" aus der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit" ist eine von fünf Folgen, die am Thementag "In 24 Stunden um die Welt" in 3sat in Erstausstrahlung zu sehen sind. Moderiert von Max Moor führt der Thementag ab 6.00 Uhr zu 118 Welterbestätten in 44 Ländern. Drei der Erstausstrahlungen werden ab 19.00 Uhr im Kapitel "Europas Hafenstädte" ausgestrahlt, zwei weitere ab 20.15 Uhr im Kapitel "Faszination Wüste".

Die Reise zu Europas Hafenstädten führt ab 19.00 Uhr zuerst zu der Van-Nelle-Fabrik nach Rotterdam. Dass Industriedenkmal - von 1926 bis 1931 in Rotterdam erbaut - verkörpert wie das deutsche Bauhaus die architektonische Avantgarde der Klassischen Moderne. 1888 als größtes Lagerhausensemble der Welt erbaut, ist die Hamburger Speicherstadt mit dem benachbarten Chilehaus seit 2015 UNESCO-Weltkulturerbe. Nachdem Hamburg 1881 Freihafen geworden war, wurde die Speicherstadt in nur sechs Jahren erschaffen. Überall auf Sizilien finden sich arabische Reminiszenzen, auch in der Architektur. Doch vieles, was arabisch scheint, ist normannisch, so auch der Palast von Maredolca. Ein Beispiel für das normannisch-arabische Erbe Palermos, seit 2015 Weltkulturerbe. Der Palast wurde von Normannen gebaut, auf einem Fundament aus der Zeit der Araber.

Anschließend um 20.15 Uhr geht es in die Wüsten der Erde. Darunter sind die Namib und Wadi Rum. Beide Filme sind ebenfalls Erstausstrahlungen. Das Wadi Rum in Jordanien, das seit 2011 Weltnaturerbe ist, zählt zu den großartigsten Landschaften der Erde. Es erstreckt sich über 74.000 Hektar, seine Felswände bestehen aus Sandstein und Granit. Mehr als 4.000 Felszeichnungen, eingeritzt in den weichen Sandstein, erzählen hieroglyphisch die Alltagsgeschichten jener Stämme, die vor 12.000 Jahren hier lebten. Namib bedeutet in der Sprache der Ureinwohner "Ort, an dem nichts ist". Mit Landschaften, deren Ursprünge mehr als eine halbe Milliarde Jahre zurückreichen, ist sie eine der ältesten Wüsten der Erde. Weitere Welterbestätten, die in diesem Kapitel vorgestellt werden, sind unter anderem die Landschaften Air und Ténére in der Sahara, die Oase Ghadames in der libyschen Sahara und die Stadt Al Ain am östlichen Rand des Emirates Abu Dhabi.

Zusammengestellt ist der Thementag "In 24 Stunden um die Welt" aus filmischen Essays der Reihe "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit". Seit 1995 wurde mit dieser Reihe ein filmisches Archiv des UNESCO-Welterbes geschaffen. Von den heute 1.052 Stätten in 165 Ländern sind bisher 423 in diesem Archiv zu finden.

Den vollständigen Ablauf des Thementages finden Sie im 3sat-Pressetreff unter www.pressetreff.3sat.de

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Andrea Hische
+49 (0) 6131 - 701 6714
hische.a@3sat.de
www.pressetreff.3sat.de
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: