3sat

3sat-Länderporträt: Kandidat Estland
Montag, 29. Oktober 2001, 21.00 Uhr

    Mainz (ots) - Andreas Forst stellt in seiner 3sat-Erstausstrahlung
"Kandidat Estland" den EU-Beitrittskandidaten vor - das nördlichste
und kleinste der drei baltischen Republiken.
    
    Am 20. August 1991 hat sich Estland nach dem Putsch in Moskau von
der Sowjetunion losgelöst und seine staatliche Unabhängigkeit, die
das Land zwischen 1920 und 1940 schon einmal innehatte,
wiedererlangt. In der Gruppe der ersten sechs
EU-Beitrittskandidatenländer ist die parlamentarische Republik das
wirtschaftlich schwächste Land, das Pro-Kopf-Einkommen ist dennoch
das höchste der baltischen Staaten. In der Hauptstadt Tallin leben
410.000 Menschen, mehr als 50 Prozent davon sind Russen. Die
Integration dieser starken Minderheit und die strengen Vorschriften
zur Erlangung der estnischen Staatsbürgerschaft sind die beiden
größten Probleme auf dem Weg in die EU. Außerdem leidet das Land noch
immer unter den Folgen der rücksichtslosen Naturausbeutung und einer
veralteten, nicht konkurrenzfähigen Landwirtschaft.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Peter Bernhard (06131 - 706261)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: