3sat

3sat-Programmplanung
Achtung!! Bitte Textergänzung beachten!! Nr. 168

    Mainz (ots) -
    
    24/01
    3sat
    Freitag, 15. Juni 2001
    
    9.45 Detektive in Weiß - Gerichtsmediziner klären aufARD/MDR
            !! (Bitte streichen Sie das Zeichen für Zweikanalton)
    
    10.15 Orientierung                  ORF
              (Wiederholung vom Vortag)
    
    10.45 !! Wie ernst ist es dem Komischen?SF DRS
                  Der deutsche Schriftsteller und Cartoonist
                  Robert Gernhardt zu Gast im "Philosophischen Trio"
                  (aus der SF DRS-Reihe "Sternstunde Philosophie")
    
    Eine Welt, in der nicht gelacht wird, können und wollen wir uns
nicht vorstellen. Doch die Qualität des Lachens ist unterschied-lich.
Nicht alles, was unernst ist, ist auch witzig. Doch wo ver-laufen die
Grenzen zwischen gutem und schlechtem Humor? Für Robert Gernhardt ist
Komik ein Mittel, um falsche Ordnung zu entlarven. Er unterscheidet
zwischen Spaßmachern und Ernstmachern und appelliert für eine
ernstzunehmende Theorie der Komik.
    
    (Diese Änderung gilt auch für die Nachtwiederholung am Mi., 20.6.,
    2.45 Uhr)
    
    11.45 nachtstudio         ZDF
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
    VPS-Zeiten.
    
    
    Achtung!! Bitte Programmänderung beachten!! Nr. 170
    
    28/00
    3sat
    Dienstag, 10. Juli 2001
    
    22.00 Zeit im Bild 2                 ORF
    
    22.25 cinema international         ZDF
              !! Bittere Liebe  (VPS 22.24)
                  (Amore amaro)
                  Spielfilm, Italien 1974
                  Renata                  Lisa Gastoni
                  Antonio                 Leonard Mann
                  Renatas Mutter      Rita Livesi
                  Vittorio                Maurizio Fiori
    
                 Regie: Florestano Vancini
                 (Zweikanalton deutsch/italienisch)
                 (103 Minuten)
    
    Die Geschichte einer leidenschaftlichen Liebe, die an den
Konventionen einer kleinbürgerlichen Gesellschaft und den
Repressionen des faschistischen Italien zerbricht.
    
    In einer italienischen Provinzstadt verliebt sich kurz vor
Ausbruch des Zweiten Weltkriegs der 24-jährige Student Antonio in die
ver-witwete 35-jährige Lehrerin Renata. Nach anfänglichem Wider-stand
gibt Renata ihren Gefühlen nach, spürt jedoch bald die feindseligen
Reaktionen ihrer kleinbürgerlichen Umgebung. Als die
unterschiedlichen politischen Standpunkte des Paares - sie
sympathisiert mit dem Duce, er mit dem antifaschistischen Wider-stand
- immer deutlicher werden, droht ihre Liebe zu zerbrechen.
    
    Der Film zeichnet ein detailliertes Bild des faschistischen
Italien, der Enge des kleinstädtischen Lebens und des Drills an den
Schulen, in denen der Einzelne sich ganz dem Staat unterzu-ordnen
hat. Bekannt wurde der italienische Regisseur Florestano Vancini
(auch unter Stan Vanca bekannt) durch seinen gesell-schaftskritischen
Film "Die lange Nacht von 43" aus dem Jahr 1960.
    
    0.00 Seitenblicke                 ORF
    
    Wenn nicht anders angegeben, entsprechen die Beginnzeiten den
    VPS-Zeiten.
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (06131)706479

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: