3sat

3sat-Pressemeldung
Start der 3sat-Aktionswoche "Gemeinsam Gegen Gewalt": ab 4. März im 3sat-Programm und ab 5. März im Internet unter www.3sat.de

Mainz (ots) - Mit 16 Sendebeiträgen thematisiert 3sat die zunehmende Gewaltbereitschaft und Gewaltduldung gegenüber Fremden in unserer Gesellschaft. Zu fünf ausgewählten Sendungen richtet 3sat Internetforen ein, in denen kompetente Fachleute auf Fragen und Anregungen eingehen. Verknüpfungen zu staatlichen und privaten Organisationen ermöglichen dem Nutzer sich eingehender mit dem Thema zu beschäftigen und Hilfe zu finden. Alle, die diese 3sat-Aktion unterstützen und sich solidarisch gegen die Anwendung von Gewalt erklären möchten, haben die Möglichkeit, ihren Namen in eine virtuelle Unterschriftenliste einzutragen. Die Aktionswoche "Gemeinsam Gegen Gewalt" soll nicht nur Anstoß geben zum Nachdenken, sondern auch Aufforderung sein zu einem Stück Zivilcourage und zum Eintreten für eine weltoffene Gesellschaft. Auftakt der Aktionswoche im 3sat-Programm ist am Sonntag, 4. März, 14.00 Uhr, ein Gespräch mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, der in den "Berliner Begegnungen" bei Engelbert Sauter zu Gast ist. Zu folgenden Beiträgen sind jeweils für zwei Stunden nach dem Ende der Sendung Internetforen unter www.3sat.de geöffnet. Montag, 5. März, 21.00 Uhr Hass und Propaganda Rechtsextreme im Internet Gäste im Forum: Manfred Klink, Direktor des Bundeskriminalamtes, und ein Vertreter von STEP 21, Jugendinitiative für Toleranz und Verantwortung. Dienstag, 6. März, 18.00 Uhr Warum musste Adriano sterben? Wenn Fremdenhass tötet Gäste im Forum: Gaby Jaschke, Geschäftsführerin der Organisation Opferperspektive, Kai Sendel, Mitarbeiter von Opferperspektive und ein weiterer Gast. Dienstag, 6. März, 20.15 Uhr Die Bombe tickt Zweiteiliger Fernsehfilm, Teil 1 Gäste im Forum: Jörg Fischer, Aussteiger aus der rechtsradikalen Szene, ein Vertreter von "Netz gegen Rechts", Online-Informationsportal deutscher Medien, und ein weiterer Gast. Donnerstag, 8. März, 14.30 Uhr Kennzeichen D spezial Reportage Rostock, 1992 anschl. Bis hierher - und wie weiter? (14.45 Uhr) Rostock, drei Monate danach Gäste im Forum: Hans Gerd Jaschke, Politikwissenschaftler und Rechtsextremismusexperte an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin, sowie weitere Gäste. Donnerstag, 8. März, 20.15 Uhr Die Bombe tickt Zweiteiliger Fernsehfilm, Teil 2 anschl. Killer Boots (21.40 Uhr) Gäste im Forum: Christian Pfeiffer, Kriminologe und Justizminister in Niedersachsen und Wolfgang Arnold, Geschäftsführer des von der Bundesregierung eingesetzten Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt. Die Internetforen sind durch einfaches Aufrufen der 3sat-Seite www.3sat.de zu erreichen. Dort wird der Nutzer durch Anklicken einer speziell eingerichteten Schaltfläche weitergeleitet und gelangt so zu den Foren, der virtuellen Unterschriftenliste und den Links zu anderen Organisationen. Redaktionshinweis: Eine Liste aller 16 Sendebeiträge mit ausführlichen Pressetexten kann bei der Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat angefordert werden, bzw. ist von der 3sat-Homepage abrufbar. Aktuelle Hinweise zu den Internetforen und Gästen entnehmen Sie bitte den täglichen Pressemitteilungen. Mainz, den 2. März, 2001 ots Originaltext: 3sat Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: 3sat Presse und Öffentlichkeitsarbeit Stefanie Wald Tel. 06131 - 706419 Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: