3sat

Das neue 3satmagazin
Mehr Umfang, mehr Themen, mehr Programm, neues Design
Relaunch zum 25. Geburtstag von 3sat

Mainz (ots) - Ein neues Layout, ein neues Format und 16 Seiten mehr Umfang - das 3satmagazin führt mit einer klaren, attraktiven Gestaltung, einem erweiterten Programmteil und mit vielen zusätzlichen Informationen durch die 3sat-Programmwelt. Der Relaunch erfolgt zum 25. Geburtstag von 3sat. "Das Magazin hat sich von einer Beilage zur Fernsehzeitschrift entwickelt. Wir wollen in einem Mix aus Programminformation, Hintergrundberichten und Interviews für Themen und Inhalte Interesse wecken, die hoffentlich viele für das 3sat-Programm begeistern und die es dann auch einschalten", so Stefanie Wald, Leiterin der 3sat Presse und Chefredakteurin des 3satmagazins. Das 3satmagazin gibt es seit September 2005. Bis 2008 erschien es halbjährlich zu den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt in einer Auflage von fast 500.000 Exemplaren. Seit Frühjahr 2008 erscheint es vierteljährlich in einer Auflage von 40.000 Exemplaren und ist im Abonnement erhältlich. Die große Resonanz und das Interesse der Zuschauer an einer ausführlicheren Darstellung von 3sat-Themen führten schließlich zum Relaunch des 3satmagazins. "16 zusätzliche Seiten bieten uns die Möglichkeit, mehr Programmhöhepunkte aus einem Zeitraum von drei Monaten abzubilden und den Magazincharakter zu verstärken", so Stefanie Wald. In der Titelgeschichte dreht sich alles um den Schauspieler Barnaby Metschurat. Er verkörpert in der Büchner-Neuverfilmung "LENZ." den Stürmer und Dränger Jakob Lenz (1751-1792). Der Film ist im Rahmen des Themenschwerpunkts "Sturm und Drang" am Dienstag, 10. November, 20.15 Uhr, in 3sat zu sehen. Weitere Themen im 3satmagazin: Sternstunden: Die gibt es bei 3sat ab 19. Oktober reichlich. Dann steht die Astronomie eine Woche lang im Mittelpunkt. Der Anlass: Galileo Galileis erster Blick durchs Fernrohr vor 400 Jahren bzw. das "Internationale Jahr der Astronomie". 3sat verfolgt in der Themenwoche "Sternstunden" den Weg von Galileos Fernrohr hin zu modernen Weltraumteleskopen und diskutiert die zentralen Fragen und Erkenntnisse der Astronomie heute. Großes Wagner-Kino: Multimedial aufgeführt vom katalanischen Theaterkollektiv La Fura dels Baus. Am 31. Oktober, 20.15 Uhr, zeigt 3sat den ersten Teil der spektakulären "Ring"-Inszenierung aus Valencia - zugleich eine Glanzleistung dessen, wie Fernsehen und Bühne harmonieren können. Nach der Schönsten zu fragen ... ist immer subjektiv. Soll es auch sein, zumal dann, wenn es um die schönste Oper geht. 3sat-Zuschauer und Opernfans waren aufgerufen, für ihre Lieblingsoper von A wie "Aida" bis Z wie "Zauberflöte" zu stimmen. Die Top Ten stehen nun fest. Pressekontakt: Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Dr. Ronald Dietrich (06131 - 706332) Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: