NABU

NABU und DVL wollen Mindeststandards für regionale Holzprodukte

Bonn (ots) - Auf Einladung des Naturschutzbundes NABU und des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL) haben Vertreterinnen und Vertreter von Holzvermarktungsinitiativen auf einem Fachworkshop in Bonn Mindeststandards für regionale Holzprodukte entwickelt. NABU und DVL planen mit Unterstützung des Umweltbundesamtes (UBA) die Einführung eines Gütesiegels für umweltverträgliche Regionalprodukte. Bei einem Holz-Gütesiegel sollen künftig neben Kriterien zum naturnahen Waldbau auch Standards für die weitere Verarbeitung der Holzprodukte berücksichtigt werden. Nach Auffassung der Workshop-Teilnehmerinnen und Teilnehmer müsse die gesamte Produktionskette "vom Baum zum Bau" einbezogen werden. Dies gelte für die Natur- und Umweltverträglichkeit ebenso wie für den Idealfall von Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung innerhalb einer Region. Gerade bei der Vermarktung sollten jedoch Ausnahmen möglich sein, um weitere Absatzräume zu erreichen. Holz eignet sich nach Auffassung von Christoph Heinrich, NABU-Abteilungsleiter Umwelt- und Naturschutz, besonders für eine regionale Erzeugung und Vermarktung: "Holz ist ein regionales Naturprodukt, bei dem die Menschen den Zusammenhang zwischen ihrem Einkaufsverhalten und schützenswerten Landschaften ihrer Region besonders gut nachvollziehen können." In Zukunft sollen auch Mindeststandards für weitere Produktgruppen im Bereich der Land- und Forstwirtschaft sowie für regionale Dienstleistungen, Handwerk und Tourismus erarbeitet werden. "Mit dem Gütesiegel für Regionalprodukte wollen NABU und DVL diejenigen Erzeuger und Vermarkter auszeichnen, die sich neben der regionalen Vermarktung auch die umweltverträgliche Produktion auf die Fahnen geschrieben haben", so NABU-Projektverantwortliche Stefanie Lotz. Der Anfang sei bereits im Dezember letzten Jahres mit einem Workshop zum Thema Streuobstprodukte gemacht worden. ots Originaltext: NABU Bonn Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Stefanie Lotz, NABU, 0228-4036-167, oder Bernd Blümlein, DVL, 0981-9504247 Im Internet zu finden unter http://www.nabu.de Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: