NABU

NABU und Vodafone laden ein zur 12. Europäischen Fledermausnacht

    Bad Segeberg/Berlin (ots) - Der NABU und Vodafone laden am 30. und 31. August wieder ein zur Europäischen Fledermausnacht in Bad Segeberg. Unter dem Motto "Jetzt wird's bunt!" bietet die Hauptveranstaltung der bereits 12. Europäischen Nacht der Fledermäuse am Samstag (30.8.) ab 14 Uhr ein vielseitiges Programm rund um die heimlichen Flugkünstler der Nacht. Kleine und große Fledermausfans können sich bei Spiel und Spaß informieren, sich gar selbst wie Fledermäuse fühlen und auf Fledermauspirsch gehen. Den Abschluss bildet von 20 Uhr bis 23 Uhr die Präsentation beeindruckender Bilder und Laute aus dem Leben der Fledermäuse rund um den Segeberger Kalkberg, kommentiert durch den NABU-Fledermausexperten Karl Kugelschafter. Am Sonntag gibt es dann Exkursionen mit dem NABU ins Fledermausrevier.

    Bundesweit geben zahlreiche NABU-Gruppen und Fledermausexperten am Fledermaus-Wochenende anlässlich der "Batnight" einen  Einblick in das Leben der Tiere. Die Angebote reichen von Fledermausfesten mit Malen, Basteln und Schminken über Theaterstücke, Musicals bis hin zur Live-Beobachtung einer Wochenstube über Videoleinwände und den beliebten Fledermauswanderungen mit dem Ultraschalldetektor. Informationen gibt es auf der Internetseite www.batnight.de. Dort sind alle bundesweiten Aktionen zu finden.

    Veranstaltet wird die Europäische Fledermausnacht vom Europäischen Büro für Fledermausschutz EUROBATS (Bonn). In Deutschland wird die Fledermausnacht vom NABU organisiert. Von den in Deutschland 24 heimischen Fledermausarten sind viele in ihren Beständen bedroht wie zum Beispiel die Mopsfledermaus und die Große und Kleine Hufeisennase.

    Die 12. Europäische Fledermausnacht 2008 wird neben dem Hauptsponsor Vodafone auch vom Kosmos Verlag unterstützt.

    Hinweis an die Redaktionen: Der NABU bietet eine CD-Rom mit 20 Texten und 5 Bildern (zum kostenlosen Abdruck) für Ihre Berichterstattung zur 'Batnight 2008' an: Kontakt: E-Mail: julia.gerlach@NABU-niedersachsen.de. Bitte geben Sie für den Versand unbedingt auch Ihre Postadresse an.

Pressekontakt:
Melanie Beinhorn, NABU Niedersachsen, Tel. 0511-9110522
Ingo Ludwichowski, NABU Schleswig-Holstein, Tel. 04321-953073

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: