NABU

NABU ruft vom 9. bis 12. Mai zur großen Vogelzählung "Stunde der Gartenvögel" auf

    Berlin (ots) - Der NABU und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) - NABU-Partner in Bayern - rufen auch in diesem Jahr wieder Naturfreunde im ganzen Land auf, vom 9. bis 12. Mai  eine Stunde lang Vögel im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu beobachten und zu melden. Die Aktion läuft in Deutschland bereits zum vierten Mal.

    Garten- und Balkonbesitzer zwischen Flensburg und Oberammergau sollten sich ein ruhiges Plätzchen suchen und alles zählen, was vor ihrer Haustür vorbeiflattert: von der Amsel, die gerade einen fetten Regenwurm aus der Erde zieht bis zum Zilpzalp, der hoch oben im Kirschbaum sitzt und seinen eigenen Namen ruft.

    Die Meldung kann per Internet, Post oder auch telefonisch erfolgen (kostenlose Rufnummer am 10.,11. und 12. Mai von 10.00-18.00 Uhr: 0800-1157-115). Meldeschluss ist der 19. Mai 2008. Über die NABU-Aktion "Stunde der Gartenvögel" berichtet auch Deutschlandradio Kultur (www.dradio.de) in seiner Themenwoche zur großen Vogelschau vom 5. bis 11. Mai.

    60.000 Vogelfreunde haben sich im vergangenen Jahr beteiligt und dabei rund 1,3 Millionen Beobachtungen gemacht. Die Zahlen liefern den Experten von NABU und LBV wichtige Erkenntnisse über die Entwicklung der einzelnen Vogelarten in unseren Städten und Dörfern. 2007 wurde der Haussperling wieder am meisten gesichtet, gefolgt von der Amsel und der Kohlmeise. Der Star, dessen Bestand an vielen Orten zurückgegangen schien, schaffte es erfreulicherweise auf Platz vier.

    Wer bei der Vogelzählung mitmachen möchte, muss kein Ornithologe sein. Mit einem guten Vogelbestimmungsbuch oder der NABU-Zählhilfe kommen auch Anfänger weiter. Unter www.stunde-der-gartenvoegel.de gibt es außerdem Steckbriefe der häufigsten Gartenvögel inklusive Stimmprobe zum Anhören. Gartenvogel-Zähler können bei der Aktion nicht nur Natur erleben und Neues lernen, sondern auch gewinnen! Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden wertvolle Sachpreise verlost.

    Tipp: Man kann die heimischen Tiere nicht nur sehen, sondern auch hören - und unter www.nature-rings.de die Tierstimmen sogar als Klingelton auf das Handy laden.

    Service: Meldebogen, kostenloses Bildmaterial, Cartoons, Bestimmungshilfen, Vogelsteckbriefe und viele weitere Informationen gibt es unter www.stunde-der-gartenvoegel.de und www.lbv.de.

    Rückfragen telefonisch unter 030-284984-1600 und 030-284984-1510.

    Der NABU bedankt sich bei NABU Reisen, Leica, Volkswagen, Vodafone, Invento, Super RTL, dem Aula-Verlag und www.tierstimmen.de für die großzügige Unterstützung bei der Stunde der Gartenvögel 2008.

    Originaltext vom NABU

Pressekontakt:
Kathrin Klinkusch
NABU-Pressesprecherin
039-284984-1510

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: