news aktuell GmbH

Imageschäden vermeiden: Die richtigen Worte finden nach Zwischenfällen bei Großveranstaltungen und in Gesundheitseinrichtungen
Zwei news aktuell media workshops zur Krisenkommunikation mit Peter Höbel

Hamburg (ots) - Organisatoren öffentlicher Großveranstaltungen müssen jederzeit damit rechnen, dass Menschen bei ihren Events zu Schaden kommen. So achten Veranstalter und Genehmigungsbehörden streng auf operative Vorgänge und vernachlässigen dabei die Kommunikation. Das haben die Vorkommnisse bei der "Love Parade" Duisburg sehr deutlich gemacht. Ebenso zeigen die jüngsten Vorfälle in deutschen Kliniken, dass die Öffentlichkeit zunehmend sensibel auf kommunikative Versäumnisse reagiert. Unabhängig von möglichen juristischen Schuldfragen ist es für Veranstalter und Gesundheitseinrichtungen heute überlebensnotwendig, schnell die richtigen Worte für Medien und Mitarbeiter sowie Betroffene und ihre Angehörigen zu finden. Nur wenige Unternehmen und Organisationen sind auf den kommunikativen Ernstfall vorbereitet.

Die dpa-Tochter news aktuell veranstaltet zwei eintägige Intensivseminare mit Krisenexperte und Referent Peter Höbel:

- "Krisenkommunikation für Verwaltungen" am 18. November von 9 bis 17 Uhr in Frankfurt: http://www.media-workshop.de/seminare/1393

- "Krisenkommunikation für Kliniken und Gesundheitseinrichtungen" am 19. November von 9 bis 17 Uhr in Frankfurt: http://www.media-workshop.de/seminare/1508

Peter Höbel wird pro Seminar maximal zwölf Teilnehmern die Faktoren des kommunikativen Krisenmanagements für Großveranstaltungen und Kliniken nahebringen. Dazu gehört es, einen "Schubladenplan" zu erarbeiten, Akutsituationen souverän zu managen und die passenden Botschaften für die internen und externen Zielgruppen zur Schadensbegrenzung zu formulieren.

Welche Lerninhalte genau vermittelt werden und an wen sich das Seminar richtet, erklärt Peter Höbel ausführlich im Videointerview.

Über den Referenten:

Peter Höbel (Jahrgang 1955) gilt als einer der kompetentesten Krisenkommunikatoren in Deutschland. Der geschäftsführende Gesellschafter der Frankfurter Unternehmensberatung crisadvice beschäftigt sich seit etwa 30 Jahren kommunikativ mit Krisen (z. B. Tschernobyl, Concorde-Absturz, Entführungen, Produkthaftung, Image- Krisen in Chemie und Pharma). Er berät heute deutsche und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Behörden und Ministerien. Höbel ist Lehrbeauftragter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Der Wächterpreisträger und ehemalige Stern-Redakteur war Ministersprecher und langjähriger Nachrichtenchef der Deutschen Lufthansa. Weitere Informationen zum Referenten: www.crisadvice.com

Über die media workshops:

Seit dem Jahr 2001 haben über 9.000 Kommunikationsfachleute und Führungskräfte an den Seminaren von news aktuell in Deutschland und in der Schweiz teilgenommen. Die media workshops bieten rund 50 Themen zu Pressearbeit, PR und Marketing sowie Präsentationstechniken und Führungskompetenz an. Kleine Seminargruppen und hochkarätige Referenten sichern den Lernerfolg und eine individuelle Betreuung der Teilnehmer. News aktuell führt die Fortbildungen auch als maßgeschneiderte Inhouse-Seminare durch.

Das gesamte Programm: http://www.media-workshop.de/seminare/pr 
Dieses Video finden Sie auch unter:
http://www.presseportal.de/link/YouTube
http://www.presseportal.de/link/sevenload
http://www.presseportal.de/link/YahooVideo

Unter folgenden Adressen können Sie das Video herunterladen:
http://www.presseportal.de/go2/media-workshop_krisenkommunikation_mp4
http://www.presseportal.de/go2/media-workshop_krisenkommunikation_flv 

Pressekontakt:

Nicole Happ
Projektmanagerin media workshop
news aktuell GmbH
Tel.: 040 4113 32788
Mail: happ@newsaktuell.de

Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: