news aktuell GmbH

Infografiken sind starke Werkzeuge der Kommunikation - dpa-Tochter news aktuell produziert und verbreitet Infografiken jetzt zum Aktionspreis

Infografiken sind starke Werkzeuge der Kommunikation - dpa-Tochter news aktuell produziert und verbreitet Infografiken jetzt zum Aktionspreis
Was tun wenn ... du Nasenbluten hast (Ach so! Serie - Alltagshilfe) - Produktionsabläufe, Studienergebnisse und Unternehmenszahlen können mit Hilfe einer Infografik verständlich und wirksam veranschaulicht werden. Für Unternehmen und PR-Agenturen sind sie deshalb ein ideales Instrument für die Öffentlichkeitsarbeit. Weiterer Text über ...
Hamburg (ots) - Produktionsabläufe, Studienergebnisse oder Unternehmenszahlen können mit Hilfe einer Infografik verständlich und wirksam veranschaulicht werden. Für Unternehmen und PR-Agenturen sind sie deshalb ein ideales Instrument für die Öffentlichkeitsarbeit. news aktuell sprach mit Raimar Heber, Chefgrafiker bei dpa-Infografik, über geeignete Themen, Unterschiede von Print- und Onlinedarstellungen und darüber, wie Infografik und Social Media zusammenpassen. Raimar Heber verantwortet auch das Auftragsgeschäft. news aktuell: Herr Heber, was würden Sie Unternehmen und PR-Profis raten: Welche Themen eignen sich besonders gut für eine Infografik? Was ist für die Medien interessant? Raimar Heber: Eine Infografik einzusetzen, ist immer dann sinnvoll, wenn es um komplexe Sachverhalte geht, oder um Ereignisse, die im Verborgenen liegen. Zum Beispiel: Was geschieht bei der Übertragung eines Virus? Wie wirkt ein neues Medikament im Körper? Produktionsabläufe, auch ein Thema, dass sich visuell gut aufbereiten lässt. Ebenso spannend sind Finanzmarkthemen, Stichwort: Geldfluss. Was passiert eigentlich bei Geldanlagen? Was bleibt nach einer Steuerreform noch in unserem Portemonniae? Aktuelle Studien- und Umfrageergebnisse sind ideal für die Darstellung in Infografiken und oftmals auch sehr schnell umzusetzen. Kurz: Eine Infografik macht immer dann Sinn, wenn der Inhalt für Texte zu kompliziert ist und Bilder nicht genug aussagen. news aktuell: Worin unterscheiden sich Infografiken für Print und Online? Raimar Heber: Print braucht Breite und Online braucht Tiefe. Bei einer Infografik für Print kann der Sachverhalt in mehreren Schritten erklärt werden, aber alles ist auf einen Blick sichtbar. Eine Online-Grafik dagegen hat mehrere Ebenen, die erst durch weiteres Anklicken zum Vorschein kommen. Die Herausforderung bei einer Online-Grafik besteht darin, den Web-Nutzer mit der ersten Abbildung zum Weiterklicken zu annimieren. news aktuell: In Zeiten von Social Media, Networks und Microblogging-Diensten wie Twitter - Was spielen Grafiken da für eine Rolle? Raimar Heber: Eine immer größere. Medien werden zukünftig vermehrt die Aufgabe haben, dem Leser Orientierung zu geben, Sachverhalte genau zu hinterfragen und aufzuklären. Vor diesem Hintergrund wird der Einsatz von Online- oder Print-Grafiken eher noch steigen. Geben sie bei Google mal den Suchbegriff "social media" ein, sie werden staunen. Die gesamte Social Media Sphäre wird mit Hilfe von Grafiken erklärt. news aktuell: Welche Tipps können Sie als Profi den PR-Schaffenden geben? Raimar Heber: Ich nenne sie immer die "10 Gebote" für eine Infografik: I. Immer an die Grafik denken! Ich will eine Botschaft rüberbringen: Ist eine Infografik dafür vielleicht der ideale Weg? Leichter verständlich als ein Text? Aussagekräftiger als ein Foto? Wenn ja - dann los! II. Nicht selbst herumwurschteln! Lieber Spezialisten ranlassen: Das kostet Geld - ist aber effektiv. III. Einen klaren Auftrag formulieren! Der beste Grafiker ist nur so gut, wie das Briefing ist: Ich muss ihm sagen, was ich will und worauf es ankommt. IV. Ein stimmiges Bild zeichnen! Die Grafik muss vom Betrachter auf einen Blick verstanden werden können: Also keine Widersprüche und Irritationen in der Grafik belassen. V. Eine eigenständige Aussage schaffen! Eine gute Infografik steht für sich allein: Sie erklärt sich ohne viele Worte von selbst. Zusätzliche Begleittexte für die Redaktionen sind aber gut und wichtig. VI. Anspruchsvoll sein! Infografiken werden oft als Hingucker und Schmuck in Print oder Internet eingesetzt: Dafür müssen sie aber auch ästhetisch etwas bieten. VII. Fakten, Fakten, Fakten! Die Information ist stets die Primaballerina der Infografik: Ihr hat sich alles andere - Farben, Schriften, Verzierungen - unterzuordnen. VIII. Keine Angst vor Tabellen! Tabellen sind besser als ihr Ruf: Übersichtlich und knapp bieten sie viel Nutzwert und bringen an der richtigen Stelle mehr als "super-tolle" Extra-Grafiken ohne jede Aussage. IX. Nicht schummeln! Zahlen, Relationen und Mengenverhältnisse korrekt darstellen: "Nullpunkt-Verschieben" oder "Lupe" sind saubere Hilfsmittel - alles andere ist nicht ok. X. Corporate Identity nicht übertreiben! Zu viel CI schreckt ab: Ein dezentes Logo ist noch passend. Eine platte Werbe-Grafik wandert dagegen schnell in den Papierkorb. news aktuell: Herr Heber, vielen Dank! Vom 1. März bis 31. Mai bietet die dpa-Tochter news aktuell zusammen mit dpa-Infografik die Auftragsproduktion von Infografiken sowie deren Distribution an Medien und soziale Netzwerke zu Sonderkonditionen an. Preise und weitere Informationen zum Infografik-Special: http://www.newsaktuell.de/pdf/infografik_special.pdf Blogbeitrag: http://www.newsaktuell.de/blog/2010/03/05/infografiken-auftragsproduktion-zum-aktionspreis/ Eine Auswahl an Referenzbeispielen: http://www.presseportal.de/galerie/infografik Allgemeine Infos zum Originalbild- und Originalgrafikservice (obs): http://www.newsaktuell.de/pressearbeit/bild.htx Pressekontakt: Rückfragen: news aktuell GmbH Birte Arnold PR Managerin Telefon: 040/4113 32772 arnold@newsaktuell.de www.newsaktuell.de www.presseportal.de www.newsaktuell.de/blog www.twitter.com/newsaktuell www.youtube.com/newsaktuell www.facebook.com/newsaktuell www.xing.com/net/newsaktuell www.slideshare.net/newsaktuell Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: