news aktuell GmbH

Wirtschaftskrise: Finanzexperten unzufrieden mit Rettungspaket

    Hamburg (ots) -

Sechs von zehn Investor-Relations-Manager vergeben schlechte Noten

    62 Prozent der Investor-Relations-Manager börsennotierter Unternehmen erwarten so gut wie keinen Einfluss des Konjunkturprogramms der Bundesregierung auf die Finanz- und Ertragslage ihres Hauses. Das ist das Ergebnis des aktuellen Finanzmarkt-Trendmonitors, der regelmäßig von news aktuell, CAT Consultants, Handelsblatt und Faktenkontor erhoben wird.

    Damit weicht die Einschätzung der Unternehmen deutlich von der Bevölkerungsmeinung ab: Mehr als 60 Prozent der Bundesbürger finden die Krisenstrategie der Politik richtig. In den Unternehmen geht dagegen nur knapp jeder dritte Befragte davon aus, dass die politischen Maßnahmen sich positiv auf die finanzielle Situation des eigenen Betriebes auswirken. In Anbetracht der milliardenschweren Investitionen sind das ernüchternde Aussichten: Allein die Konjunkturpakete I und II kosten die Steuerzahler bislang 80 Milliarden Euro. Vor allem die IR-Experten aus mittelständischen Unternehmen erhoffen sich wenig von dem Rettungsprogramm: Der Anteil der positiv eingestellten Befragten liegt hier zehn Prozentpunkte unter dem der Betriebe mit mehr als 500 Mitarbeitern. Dabei ist der Mittelstand eine besonders wichtige Säule der deutschen Wirtschaft. Immerhin sind gut 70 Prozent der Erwerbstätigen hierzulande in mittelständischen Unternehmen beschäftigt.

    Aufgrund der geringen Erwartungen an die Konjunkturmaßnahmen der Bundesregierung ergreift die Mehrzahl der Unternehmen eigenständige Maßnahmen zur Bewältigung der wirtschaftlichen Situation. Weit oben stehen dabei Kostensenkungsprogramme: Sieben von zehn der befragten Investor-Relations-Manager rechnen in Kürze mit zum Teil drastischen Einsparungen in ihren Betrieben.

    Der Finanzmarkt-Trendmonitor stellt die Ergebnisse einer Online-Befragung dar, die news aktuell, CAT Consultants, Handelsblatt und Faktenkontor regelmäßig durchführen. Untersuchungsschwerpunkt sind dabei aktuelle Tendenzen und Entwicklungen in der Finanzmarkt-Branche. Insgesamt wurden dafür 183 Fach- und Führungskräfte aus IR-Abteilungen und IR-Agenturen befragt.

    Zusammenfassung zu den Ergebnissen des Finanzmarkt-Trendmonitors (als pdf): http://www.newsaktuell.de/pdf/finanzmarkttrendmonitor.pdf

    Zusammenfassung zu den Ergebnissen des Finanzmarkt-Trendmonitors (als Blätterkatalog): http://www.newsaktuell.de/katalog/2009/FinanzmarktTrendmonitor042009/

Pressekontakt:
Faktenkontor GmbH
Jörg Forthmann
Tel.:  +49 40 22703-7787  
Fax.: +49 40 22703-7961
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de
www.faktenkontor.de


news aktuell GmbH
Birte Arnold
PR Managerin
Tel: +49(0)40-4113-32772
E-Mail: arnold@newsaktuell.de

Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: