news aktuell GmbH

news aktuell startet Präsentationsreihe zu Bewegtbild-PR - Auftaktveranstaltung in Hamburg beleuchtete neue Möglichkeiten für die Kommunikation im YouTube-Zeitalter

Hamburg (ots) - - Videomaterial ist abrufbar als Flash-Video unter: http://www.presseportal.de/pm/6344/?keygroup=video sowie als Download unter: http://www.presseportal.de/link/mecom.multimedia/ots.video (kostenlose Registrierung erforderlich) -

Um die zahlreichen Vorteile von Bewegtbildkommunikation im Web auszuschöpfen, ist ein effizientes Netzwerk für die Verbreitung der Beiträge von besonderer Bedeutung. So lautete ein Fazit der Auftaktveranstaltung zur neuen Informationsreihe der dpa-Tochter news aktuell mit dem Titel "Da bewegt sich was - Bewegtbild in der Unternehmenskommunikation". Rund 80 Pressesprecher, PR-Fachleute und Marketing-Verantwortliche besuchten gestern Abend die Veranstaltung in der Hamburger Funk & TV-Akademie. Weitere Termine finden bis Ende Februar in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und München statt.

In seinem Vortrag "Bewegtbild-PR in der Praxis - Redaktion, Produktion, Beispiele" unterstrich Stefan Grothoff, Hörfunk- und TV- Journalist sowie Dozent bei der Funk & TV Akademie Hamburg, dass es inzwischen viele Möglichkeiten zur Produktion und Verbreitung von Bewegtbild im Internet gibt. "Immer mehr Menschen können auf einfachem und günstigem Wege Videos im Internet veröffentlichen." Dies habe allerdings zur Folge, dass die Internet-Nutzer grundsätzlich erwarten, Bewegtbilder auf jeder Homepage zu finden. Außerdem erläuterte Grothoff den Stellenwert von Nutzer generierten Inhalten bei Ereignissen mit einem hohen Nachrichtenwert: "Die ersten Meldungen über die Terroranschläge in Indien kamen von Hotelgästen, die Texte und Bilder zum Ereignis über Twitter versendet haben." Stefan Grofhoff fügte hinzu, dass Footage-Material über das Web schnell zur Verfügung gestellt werden kann. Auch deshalb sei das Medium Fernsehen inzwischen "meilenweit von dem entfernt, was im Internet passiert", so der Journalist. Er empfahl, die Produktion von Videobeiträgen in erster Linie auf das Internet auszurichten und Video-, Audio- und Textelemente als gleichwertig anzusehen.

Im zweiten Veranstaltungsteil ging Michael Tiebeck, Projektmanager ots.Video bei news aktuell, auf die Nutzung von Bewegtbild bei Journalisten und PR-Verantwortlichen ein. In seinem Vortrag "Bewegtbildstudie 2008 - Video in PR und Redaktion" fasste er die wesentlichen Ergebnisse einer von news aktuell und der Universität Leipzig durchgeführten Umfrage zusammen: "Rund jeder dritte Journalist schaut täglich Online-Videos", so Tiebeck. Gleichzeitig gebe es aber teilweise starke Diskrepanzen zwischen Redakteuren und PR-Fachkräften bezüglich des Einsatzes von Videos. "Bereits 60 Prozent der Journalisten arbeiten mit Bewegtbildern, während es nur 40 Prozent der Befragten im PR-Bereich sind." Die Studie zeigt auch, welche Stärken die Befragten bei Videoinhalten besonders schätzen. So lasse sich nach Meinung der Journalisten und Kommunikationsmanager mit Video die Realität besser abbilden. Michael Tiebeck ging darüber hinaus auf die Beweggründe ein, warum Redaktionen und PR-Schaffende Bewegtbilder bereits anbieten: "Journalisten setzen Webvideos ein, um internetaffine Zielgruppen zu erreichen und Inhalte emotionaler zu vermitteln. Ähnliches gilt für die PR - hier steht das Bewegtbild als Vermittler von Emotionalität sogar noch mehr im Vordergrund." Insgesamt habe die Studie gezeigt, dass Journalisten und PR-Verantwortliche das Potenzial der Bewegtbildkommunikation im Internet mittlerweile erkannt haben.

Im letzten Teil der Veranstaltung unterstrich Thomas Wagensonner, Produktmanager ots.Video und ots.Audio bei news aktuell in seiner Präsentation zum Thema "Vom Schreibtisch auf den Schirm - ots.Video als Netzwerk für Bewegtbild-PR", dass für den Erfolg von Web-Videos vor allem ein gutes Verbreitungsnetzwerk notwendig ist. So müsse man zum Beispiel bei der Verbreitung des Materials darauf achten, dass die wesentlichen Web-Portale bedient werden: "Bei der Vielzahl von Angeboten im Internet ist es wichtig, auf den wirklich relevanten Video-Plattformen präsent zu sein.". Insgesamt ergäben sich laut Wagensonner durch Bewegtbild neue Chancen für die PR. So sei zum Beispiel die kombinierte Verbreitung von Bewegtbild und Text eine Möglichkeit, die Botschaften an die jeweiligen Zielgruppen optimal zu übermitteln. Der Produktmanager von news aktuell verwies außerdem auf den erweiterten Bedarf an Video-Inhalten bei Online-Journalisten: "Laut einer BDZV-Studie binden in Deutschland inzwischen rund 400 Online-Redaktionen Bewegtbilder auf ihren Seiten ein." Er unterstrich in diesem Kontext, dass in den Redaktionen größtenteils die Kompetenz vorhanden sei, Video-Material weiter zu verarbeiten. Thomas Wagensonner präsentierte außerdem die Möglichkeiten des neuen Verbreitungsservices ots.Video von news aktuell: So veröffentlicht die dpa-Tochter alle Beiträge von ots.Video immer in Kombination mit einer Pressemitteilung. Via Nachrichtensatellit, E-Mail und RSS-Feeds werden Journalisten und Märkte zeitgleich informiert, wo im Internet der Beitrag abgerufen werden kann. Dazu gehören die von Redaktionen genutzte mecom.multimedia Datenbank sowie offene Plattformen wie YouTube, Google oder Yahoo! und das Presseportal von news aktuell.

Pressekontakt:

news aktuell
Frederik Stiefenhofer
PR Manager
Telefon: 040 / 4113 32772
Fax: 040 / 4113 32876
stiefenhofer@newsaktuell.de

Original-Content von: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: news aktuell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: