Greenpeace e.V.

Wasserschutzpolizei erfindet Greenpeace-Aktion

    Hamburg (ots) - Die Behauptung der Wasserschutzpolizei
Bremerhaven, ihre Beamten hätten am Freitag Morgen eine Besetzung der
Midgard-Pier in Nordenham durch Grenpeace-Aktivisten vereitelt, ist
frei erfunden. Greenpeace hatte weder eine Demonstration noch eine
Blockade im Hafen von Nordenham geplant. Im Gegenteil: Die
Umweltschützer hatten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag der
Wasserschutzpolizei schriftlich, telefonisch und während der Ankunft
des Holzfrachters MS "Sun Admiral" persönlich mitgeteilt, dass
Greenpeace die Schiffsankunft lediglich von einem Kameramann
dokumentiert werden sollte.
    
    Der Holzfrachter "Sun Admiral" transportierte mehrere Hundert
Kubikmeter tropisches Schnitt- und Rundholz aus Kamerun und anderen
afrikanischen Ländern nach Deutschland. Darunter befindet sich auch
Bongossi aus der Sägemühle MMG mit Sitz in der Stadt Kribi in
Kamerun, die wegen illegalem Holzeinschlag verurteilt ist. MMG führt
eine Handelspartnerschaft mit der deutschen Firma Danzer in
Reutlingen.
    
    
ots Originaltext: Greenpeace e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Achtung Redaktionen:
Rückfragen bitte an Martin Kaiser,
Tel. 0171-8780817, oder an

Pressesprecherin
Carmen Ulmen,
Tel. 040-30618-344.

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: