Greenpeace e.V.

Richtigstellung zur Presseerklärung von Greenpeace über Raketensicherung in der französischen Atomanlage La Hague (ots 19.10.01, 13.21 Uhr)

    Hamburg (ots) -

    Raketen-Abschussrampen in La Hague angekommen

    Greenpeace korrigiert eine Formulierung in der
heutigen Pressemitteilung über die militärische Sicherung der
sogenannten Wiederaufarbeitungsanlage im französischen La Hague: der
französische Greenpeace-Kollege hat gestern Nacht in La Hague nicht
die Luftabwehr-Raketen selbst, sondern vier Raketen-Abschussrampen
auf LKW gesehen. Nach bisher offiziell noch nicht bestätigten Angaben
sollen die Raketen selbst erst heute abend oder morgen angeliefert
werden.
    
    Wir bitten diesen Fehler, der aufgrund eines Übersetzungsfehlers
zustande kam, zu entschuldigen.
    
ots Originaltext: Greenpeace
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an Veit Bürger, Greenpeace-Energie-Experte, Tel.
040-30618-303 oder Pressesprecher Stefan Schurig, Tel. 040-30618-342.

Greenpeace Pressestelle
Tel. 040 / 306 18 - 340
Fax 040 / 306 18 - 130
presse@greenpeace.de
www.greenpeace.de

Anschrift
Greenpeace e.V.
Große Elbstr. 39
22767 Hamburg
Politische Vertretung Berlin
Chausseestr. 131
10115 Berlin
Tel. 030 / 30 88 99-0
Fax 030 / 30 88 99-30

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: