Greenpeace e.V.

Einladung zu Pressekonferenz und Tagung am 19.7.2010: Patente auf Saatgut am Wendepunkt? Patentstreit um Brokkoli und Tomate
Breites Bündnis fordert ein Ende des Ausverkaufs von Lebensgrundlagen

München (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren,

vor einem Grundsatzurteil am Europäischen Patentamt (EPA) in München zur Patentierbarkeit von Pflanzen und Tiere formiert sich der gesellschaftliche Widerstand. Neben Landwirten, Züchtern, Kirchen, Umwelt- und Entwicklungshilfeorganisationen erneuerte auch die Bundesregierung vergangene Woche ihre Forderung nach einem Verbot derartiger Patente. Experten gehen jedoch davon aus, dass das EPA - auf Grundlage schwammiger Patentgesetze - mit dem Muster-Patentfall Brokkoli den Ausverkauf von Lebensgrundlagen weiter anfachen wird. Der patentierte Brokkoli gilt derzeit als "Erfindung" einer Biotech-Firma - vom Saatgut bis zum Lebensmittel.

Wie wirken sich landwirtschaftliche Patente auf die Lebensmittelproduktion aus? Welche Folgen haben sie für die biologische Vielfalt? Wie müssen Patentgesetze formuliert sein, um die umstrittenen Patentvergaben des EPA zu bremsen? Eine internationale Patente-Konferenz am 19. Juli im Münchner Kolpinghaus möchte im Vorfeld der öffentlichen EPA-Verhandlung Antworten auf zentrale Fragen zu Patenten auf Leben geben. Das Tagungsprogramm und die Akkreditierung finden Sie unter www.evb.ch/p25017474.html.

Die Pressekonferenz zur Tagung findet am 19. Juli 2010, um 9.15 Uhr im Kolpinghaus München, Adolf-Kolping-Strasse 1, 80336 München, statt. Es nehmen teil:

   - Tina Goethe, Expertin für Entwicklungshilfe, Swissaid
   - Dr. Christoph Then, Patente-Berater von Greenpeace
   - Prof. Carlos Correa, Patente-Kritiker, Universität von Buenos 
     Aires 

Nächste Termine:

   - 20./21.7.: Öffentliche Anhörung zum Patent auf Brokkoli und 
     Tomaten am EPA, Erhardstrasse 27, 80469 München, ab 9 Uhr
   - 20. 7.: Demonstration gegen Patente auf Leben am EPA, ab 11 Uhr 

Für Rückfragen können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Miller Pressesprecherin Greenpeace e. V. Tel. 0171-8706 647 / Email. Simone.Miller@greenpeace.de.

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: