Greenpeace e.V.

Einladung: Ozeaneum und Greenpeace präsentieren Fischmodelle in Lebensgröße

Berlin (ots) - Sehr geehrte Redaktionen, im Auftrag des Ozeaneums und Greenpeace werden zur Zeit in Berlin von vier Bildhauern die Modelle der Großfischen angefertigt. Einige der größten Fische der Welt - Manta, Riemenfisch, Mondfisch und Riesenhai - ergänzen ab Juni 2010 die Ausstellung "1:1 Riesen der Meere" im Ozeaneum in Stralsund. Eröffnet wurde das Ozeaneum im Juli 2008 durch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Ausstellung "1:1 Riesen der Meere" ist Teil der umfangreichen Greenpeace-Aktivitäten zum Schutz der Meere. Wir laden Sie herzlich zu einem Pressetermin ein: Donnerstag, 15. April 2010, 11 Uhr Atelier ixform Saarbrücker Str. 24, 10405 Berlin Auf dem Pressetermin nehmen wir Sie mit zu den Bildhauern. Sie können die Bildhauer beim Modellieren der Großfisch-Modelle beobachten und sie zu ihrem einzigartigen Handwerk befragen. Der Biologe Dr. Christian Bussau wird als Greenpeace-Experte vor Ort sein und Auskunft über die Bedrohung der Fische durch industrielle Fischerei, Klimawandel und Meeresverschmutzung geben. Die weltweit einzigartigen Modelle ungewöhnlicher Fische gibt es ab Juni 2010 nur im Ozeaneum in Stralsund zu sehen: Der Riemenfisch beispielsweise kann elf Meter lang werden und lebt in bis zu 1.000 Metern Tiefe. Der Riesenhai ist der zweitgrößte Fisch der Erde und kein blutrünstiger Raubfisch, sondern ein harmloser Planktonfresser. Die Großfische werden Ihnen vorgestellt von: Chefpräperator Uwe Beese, Deutsches Meeresmuseum, Stralsund Designer Roland Heppert, Deutsches Meeresmuseum, Stralsund Dr. Christian Bussau, Projektleiter "1:1 Riesen der Meere" Greenpeace e.V., Hamburg Wir freuen uns über Ihre Zusage bis zum 13. April per Email an angela.pieske@greenpeace.de oder telefonisch unter 040/306 18-378 oder 0171-603 55 34. Mit freundlichen Grüßen, Angela Pieske Ansprechpartner: Angela Pieske Jens Oulwiger Kooperationen/Events Marketing & Sales Tel.: 0171-603 55 34 Tel.: 0151 -1 46 49 058 angela.pieske@greenpeace.de jens.oulwiger@ozeaneum.de Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: