Greenpeace e.V.

Einladung zur Pressekonferenz: Unsichtbare Gefahr- Pestizide in Obst und Gemüse /Greenpeace-Studie zeigt die gefährlichsten Pestizide

Berlin (ots) - Donnerstag, 4. Februar 2010 um 11.00 Uhr im Sam Kullman's Diner, Theodor-Heuss-Platz 5, 14052 Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, die Greenpeace-Tests auf Pestizidrückstände in Obst und Gemüse seit dem Jahr 2001 haben zu Verbesserungen in Lebensmittelanbau und -handel geführt. Doch nach wie vor sind Lebensmittel mit gesundheitsgefährdenden Pestiziden belastet. Außerdem werden hohe Konzentrationen einzelner Pestizide zunehmend durch geringe Dosen mehrerer gefährlicher Wirkstoffe ersetzt. Über die gefährlichsten Pestizide informiert Greenpeace jetzt mit einer neuen Studie. Die "Schwarze Liste der Pestizide in Lebensmitteln II" aktualisiert und erweitert die erste Ausgabe aus dem Jahr 2008. Sie zeigt auf, welche besonders gefährlichen Pestizide zwei Jahre nach der Erstveröffentlichung noch immer eingesetzt werden. Greenpeace fordert von Landwirten, Handel und Politik, diese Wirkstoffe umgehend durch ungefährliche Methoden zu ersetzen. Die Greenpeace-Liste ist Vorreiter für ähnliche Listen des Lebensmittelhandels. Die neue Studie vergleicht die in der Zwischenzeit von einzelnen Handelsgruppen entwickelten Pestizid-Listen. Ihre Fragen zu der Studie beantworten: - Manfred Santen, Greenpeace-Experte für Pestizide und Lebensmittelsicherheit sowie die Autoren der Studie "Schwarze Liste der Pestizide II" - Wolfgang Reuter, unabhängiger Experte für Chemikalienbewertung und Ernährung, - Lars Neumeister, unabhängiger Pestizid-Experte Parkplätze sind vorhanden. Zu Fuß finden Sie uns wenige Gehminuten vom Nordausgang des Messegeländes. Eine Karte finden Sie auf http://www.kullmans.de/ Wir würden uns freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu können. Für Rückfragen erreichen Sie Manfred Santen unter Tel. 040-306 18 -255. Mit freundlichen Grüßen Michael Hopf Pressesprecher Greenpeace Tel. 040-30618-345 michael.hopf(at)greenpeace.de Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: