R+V-Infocenter

Pressekonferenz "Die Ängste der Deutschen 2010" am 9. September in Berlin

Wiesbaden (ots) - Deutschlands einzige Langzeitstudie zu den wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Sorgen der Deutschen feiert Jubiläum. Bereits zum zwanzigsten Mal hat das Infocenter der R+V Versicherung die Deutschen nach ihren Ängsten befragt. Wovor fürchten sich die Menschen 2010 am meisten? Haben sie Angst vor Arbeitslosigkeit, Krieg oder steigenden Preisen - oder sorgen sie sich verstärkt um ihre Gesundheit? Die Antworten bekommen Journalisten am 9. September 2010 in Berlin.

Zum Jubiläum der Studie hat das R+V-Infocenter außerdem zwei spannende Zusatzfragen gestellt: Mit Blick in die Zukunft wurden die Menschen nach den drei größten Ängsten in 20 Jahren gefragt. Zusätzlich wollte das R+V-Infocenter wissen, welches Ereignis die Deutschen in den vergangenen 20 Jahren am glücklichsten gemacht hat.

Alle Ergebnisse der Studie "Die Ängste der Deutschen 2010" stellt das R+V-Infocenter auf einer Pressekonferenz vor. Sie findet statt

am Donnerstag, den 9. September 2010 um 11.00 Uhr, im Hotel Hilton, Salon Humboldt, Mohrenstraße 30, 10117 Berlin.

Als Gesprächspartner vor Ort stehen Prof. Dr. Manfred G. Schmidt vom Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg und Rita Jakli, Leiterin des R+V-Infocenters, zur Verfügung.

Interessierte Journalisten können sich bei Brigitte Römstedt vom R+V-Infocenter zur Pressekonferenz anmelden:

Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt 
Telefon: (06 11) 533-46 56 
E-Mail: brigitte.roemstedt@ruv.de 

Alle Ergebnisse der Studie von 2009 sind unter http://www.infocenter.ruv.de abrufbar.

Pressekontakt:

Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Telefon: (06 11) 533-46 56
E-Mail: brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Original-Content von: R+V-Infocenter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: R+V-Infocenter

Das könnte Sie auch interessieren: