Axel Springer SE

Oskar Lafontaine in HÖRZU zu Wedels "Affäre Semmeling": "In der Politik geht es zu wie in jedem Karnevals- oder Kaninchenzuchtverein - es wird gemauschelt"

    Hamburg (ots) - Der ehemalige SPD-Parteivorsitzende Oskar
Lafontaine hält die echte Politik für nicht besser, als sie in Dieter
Wedels Sechsteiler "Die Affäre Semmeling" darstellt wird. "Es geht in
der Politik zu wie in jedem Karnevals- oder Kaninchenzuchtverein. Es
wird gemauschelt, und es werden Intrigen gesponnen", sagte der
58-Jährige in einem Interview mit dem Programm-Magazin HÖRZU
(www.hoerzu.de).
    
    Er wüsste niemanden, so Lafontaine, der in der jüngsten deutschen
Geschichte dauerhaft Macht ausgeübt hätte und dabei wirklich Mensch
geblieben wäre. "Auch ich habe menschlich Schaden genommen", gestand
Lafontaine ein, der 13 Jahre lang Ministerpräsident des Saarlandes
war.
    
    Lafontaine bestätigt die in den "Semmelings" vom
Fraktionsvorsitzenden Ropert (Heinz Hoenig) geäußerte Einschätzung,
Politik komme ohne ein bestimmtes Maß an Mauschelei nicht aus: "Man
muss, um Mehrheiten zusammenzubringen, mit vielen Leuten reden, auch
mit solchen, zu denen man keine Nähe empfindet. Es gilt, Kompromisse
zu schließen. Viele bezeichnen so etwas als Mauscheln."
    
    Auch die Film-Behauptung, mit der Bezeichnung "Parteifreund" sei
manchmal nichts anderes als "schlimmster Feind" gemeint, hält
Lafontaine für realistisch: "Die Rivalitäten in der Politik werden in
den Parteien ausgetragen - viel stärker als zwischen den Parteien."
    
    Das komplette Interview erscheint in der neuesten Ausgabe von
HÖRZU, ab 11. Januar 2002 im Handel.
    
    Zitate sind nur unter Quellenangabe HÖRZU zur Veröffentlichung
frei.
    
ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt: Birgit Mertin
Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22
E-Mail: bmertin@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: