Axel Springer SE

Renate Schmidt im Exklusiv-Interview mit BILD der FRAU: "Tagesschulen sind wichtiger als Straßen oder Tiefbaumaßnahmen"

Hamburg (ots) - Die SPD-Vizechefin Renate Schmidt ist seit 30 Jahren aktiv in der Politik tätig. Seit kurzem wird die 58-Jährige als neue Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten gehandelt. Im Exklusiv-Interview mit BILD der FRAU verrät sie ihre Zukunftspläne: "Ich arbeite mit Lust an einem Thema: der Verbesserung der Familienpolitik. Eine, die das Kind in den Mittelpunkt stellt." Ihre Pläne möchte sie bald auf dem SPD-Parteitag vorstellen: "Es geht mir da-rum, Arbeitswelt und Familie unter einen Hut zu bringen, (...) viel mehr Krippenplätze, Tagesmütter, Ganztageskindergärten, Tagesschulen. Deutschland gehört zu den kinderfeindlichsten Nationen, ist Schlusslicht in Europa." Auch zu den Finanzierungsmöglichkeiten hat Renate Schmidt konkrete Vorschläge: "Länder und Kommunen müssen begreifen: Tagesschulen sind wichtiger als Straßen oder Tiefbaumaßnahmen." Renate Schmidt weiter: "Wir brauchen - so nenne ich es - 'Männerförderung'. Wie in Schweden, Frankreich, Dänemark. Dort gibt es einen Vaterschaftsurlaub mit staatlich gefördertem Lohnausgleich. (...) Das will ich bei uns auch. Dabei begreifen die Väter am besten, was Familienglück bedeutet." In dem Gespräch mit Deutschlands beliebtester Frauenzeitschrift spricht die sympathische Bayerin auch über ihren Glauben: "Der Glaube ist das, was über den Tag hinausgeht." Und er nehme ihr auch die Angst vor dem Älterwerden: "Ich bin stolz auf meine Falten. Jede hat ihre Ursache. Deshalb nehme ich natürlich trotzdem wie jede Frau die Cremes, die ewige Jugend versprechen." Das komplette Interview erscheint in BILD der FRAU (www.bildderfrau.de), ab 15. Oktober 2001 im Handel. Zitate sind nur unter Quellenangabe "BILD der FRAU" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: Axel Springer Verlag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Birgit Mertin Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: