Axel Springer SE

"Naddel" in MAXIM: "Bei Fotoshootings bin ich nicht die wilde Sexbombe
Privat sieht das ganz anders aus"

    Hamburg (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Von wegen nur Dieter Bohlens Ex: Seit der Trennung vom Modern Talking-Star legt "Naddel" Nadja Abd El Farrag richtig los. In der September-Ausgabe von MAXIM lässt die frühere Peep-Moderatorin die Hüllen fallen und spricht offen über Sex, Erotik und ihre beruflichen Pläne.

    "Bei Fotoshootings oder Fernsehaufnahmen bin ich nicht die wilde Sexbombe, sondern zurückhaltend", gibt Naddel zu. "Privat sieht das ganz anders aus. Da bin ich nicht so schüchtern. Ganz im Gegenteil." Wie der Mann nach Dieter Bohlen sein muss? "Es kommt auf seine Ausstrahlung an. Sein Gesicht, seine Hände. Wie er sich gibt. Wie er redet." Naddel zum Thema Sex: "Nicht das Wichtigste, aber wichtig." Zu ihrem Körper: "Ich bin mit mir zufrieden."

    Auf die Finanzspritze von ihrem Ex wartet Naddel bis heute: "Ich habe noch nichts gekriegt. Aber das ist mir auch nicht so wichtig. Entweder, er zahlt mir noch was - oder eben nicht. Dann komme ich aber auch alleine zurecht."

    Finanziell auf eigenen Beinen zu stehen, wird der schönen Dunkelhaarigen nicht schwerfallen. Angebote hat sie genügend. Ob sie in Zukunft im Fernsehen oder als Sängerin arbeiten möchte, hat sie noch nicht entschieden. Nur eines steht fest: "Ich werde ganz sicher kein Sexmagazin mehr moderieren."

    Das komplette Interview erscheint in der neuen Ausgabe von MAXIM, ab 15. August 2001 im Handel


ots Originaltext: ASV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt und Fotobestellung:
Tobias Fröhlich
Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38
E-Mail: tfroehlich@asv.de

Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: