Axel Springer SE

Ronan Keating im Exklusiv-Interview mit MÄDCHEN: "Ich vermisse meine Mutter sehr"

München (ots) - Als Sänger von Boyzone schaffte der smarte Ire den Durchbruch als Popstar, heute ist er auch solo erfolgreich. Im Exklusiv-Interview mit der Jugendzeitschrift MÄDCHEN spricht Keating offen über sein Glück als Familienvater, sein schlimmstes Erlebnis ñ den Tod seiner Mutter - und seine Traumrolle als Schauspieler. "Ich vermisse sie sehr. Sie war immer für mich da", so Keating über seine im letzten Jahr verstorbene Mutter, "es gibt immer noch Momente, in denen ich völlig verzweifelt bin, weil sie nicht mehr da ist." Halt geben dem Mädchen-Schwarm seine Frau und seine Kinder: "Meine Familie bedeutet mir alles. Zu sehen, wie mein Sohn Jack und meine Tochter Marie groß werden, ist ein gigantisches Geschenk für mich. Daraus schöpfe ich meine ganze Kraft für meine Arbeit. Und ich sage auch gerne, dass ich meine Frau Yvonne über alles liebe. Auch wenn ich damit den einen oder anderen Fan vor den Kopf stoße." Vom erfolgreichen Sänger zum Schauspieler? Genügend Angebote habe er zwar erhalten, die richtige Rolle war aber noch nicht dabei. Keating verrät: "Ich liebe Cowboy-Filme über alles, schon als Kind habe ich die geliebt. Ich habe immer meinen Pistolengurt umgeschnallt, einen Hut aufgesetzt und habe auf der Sessellehne gesessen und so getan, als wäre das mein Pferd. Ich verstehe gar nicht, warum Hollywood keine Cowboy-Filme mehr dreht." Das komplette Interview erscheint in der neuen MÄDCHEN, ab 18. Juli 2001 im Handel. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Silvie Rundel Telefon: (0 40) 3 47-2 65 23 E-Mail: srundel@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: