Axel Springer SE

AWA 2001 mit deutlichem Reichweitenzuwachs für die Qualitätstitel des Axel Springer Verlages

    Berlin/ München (ots) - In der am Dienstag, 10. Juli 2001, veröffentlichten Allensbacher Werbeträger-Analyse (AWA) 2001 haben alle Titel des Axel Springer Verlages im Markt der Quality Paper überdurchschnittlich zulegen können und stellen damit die Reichweitengewinner in den Kategorien der überregionalen Tageszeitungen, der überregionalen Qualitäts-Wochenzeitungen und der Wirtschaftspresse.

    DIE WELT verbucht den höchsten Reichweitenzuwachs in der Kategorie der überregionalen Tageszeitungen. Sie verzeichnet ein Reichweitenplus von acht Prozent auf 1,3 Prozent Reichweite in der Gesamtbevölkerung und erreicht nunmehr hochgerechnet 830 000 Leser. Damit vollzieht die AWA 2001 den positiven Auflagentrend der WELT nach.

    WELT am SONNTAG verzeichnet einen Reichweitenzuwachs von 16 Prozent auf 3,6 Prozent Reichweite in der Gesamtbevölkerung. Die Qualitäts-Sonntagszeitung baut mit einem Zugewinn von rund 320 000 Lesern auf 2,32 Millionen Leser eindrucksvoll ihre Position als reichweitenstärkste Qualitäts-Wochenzeitung weiter aus.

    Der große Reichweitengewinner der AWA 2001 im Segment der Wirtschaftspresse ist EURO am SONNTAG. Während nahezu alle anderen erfassten Wirtschaftstitel in der heute erscheinenden Allensbacher Werbeträger-Analyse (AWA 2001) massive Reichweitenverluste gegenüber dem Vorjahr verkraften müssen, konnte EURO am SONNTAG mit einem Plus von 45 Prozent 150 000 neue Leser hinzugewinnen.

    Auch im Segment der Mittelstandstitel stellt der Axel Springer Verlag mit dem Titel MARKT UND MITTELSTAND den klaren Reichweitengewinner mit  40 000 neuen Lesern, während die weiteren erfassten Titel leichte bis deutliche Leserverluste aufweisen (Reichweite nach sechs Einschaltungen).

    Besonders erfreulich ist, dass die Mehrzahl der von den Titeln des Axel Springer Verlages gewonnenen neuen Leser den gesellschaftlich-wirtschaftlichen Statusgruppen 1 oder 2 zuzuordnen sind, also den beiden leistungsfähigsten und gebildetsten Bevölkerungsgruppen. Damit kann der Axel Springer Verlag seine starke Position im Markt der Qualitätstitel konsequent ausbauen.

    Die AWA dokumentiert jährlich Demografie, Einstellungen und Mediennutzung der deutschen Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren. Sie basiert auf 20 606 Interviews, die von Februar 2000 bis Ende April 2001 durchgeführt wurden und 64,25 Mio. Bundesbürger repräsentieren.


ots Originaltext: ASV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt: Dr. Carola C. Schmidt
Telefon: (0 30) 25 91-25 23
E-Mail: ccschmidt@asv.de


Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: