Axel Springer SE

TVneu-Umfrage der Woche zur UMTS-Versteigerung: Die Milliarden sollen allen Bürgern zugute kommen
Mehr als die Hälfte der Bundesbürger ist gegen die Pläne der Bundesregierung, die Summe aus der Auktion zur Schuldentilgung zu verwenden

Hamburg (ots) - Bundesfinanzminister Eichel steht ein unverhoffter Geldsegen ins Haus. Aus der Versteigerung der deutschen UMTS-Mobilfunk-Lizenzen fließen fast 100 Milliarden Mark in die Staatskasse. "Was soll mit den Milliarden passieren?", fragte die Programmzeitschrift TVneu zusammen mit D2 mannesmann per SMS (Short Message Service) 1155 Handy-Nutzer. Nur 43,3 Prozent der Befragten schließen sich den Plänen der Bundesregierung an und wollen die Summe zum Schuldenabbau nutzen. 35,4 Prozent plädieren für eine Steuer-Senkung. "Alles an die Bürger verteilen" - dafür sind 8,6 Prozent der Befragten. Und 12,7 Prozent der Deutschen würden die Milliarden "in den Straßenbau oder etwas anderes investieren". ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Newsletter-Service unter www.asv.de/presse: Minutenaktuell erhalten Sie kostenlos die neuesten Presseinformationen des Axel Springer Verlages bequem per E-Mail. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: