Axel Springer SE

Online-Shops: Für die meisten Anbieter ist Werbepsychologie ein Fremdwort

Hamburg (ots) - Aktuelle Studie von interactive media, der Fachhochschule Nordakademie und Addition Werbeagentur Über 100 Angebote getestet Erschreckende Mängel Elf Millionen Bundesbürger haben einen Internetzugang und Millionen Bundesbürger nutzen täglich das World Wide Web. Wenn es um Kundenservice geht, gehört eine eigene Homepage inzwischen selbst für mittelständische Unternehmen zur Standardausstattung. Die Bedeutung von E-Commerce nimmt zu, der Markt boomt, das Angebot an Online-Shops wächst. Doch kaum ein Anbieter nutzt seine Homepage als Profilierungsinstrument. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Studenten der Fachhochschule Nordakademie in Zusammenarbeit mit interactive media des Axel Springer Verlages und der Werbeagentur Addition erstellt haben: "Web-Psy", so der Titel der Studie, untersuchte erstmals den Einsatz von Werbepsychologie im Internet am Beispiel von Online-Shops. Das Resultat wurde im Axel Springer Verlag im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Von 101 untersuchten Online-Shops haben nur wenige die Bedeutung von Werbepsychologie in diesem Bereich erkannt. Die überraschende Erkenntnis: "Sogar auf grundlegende Marketing-Aspekte wird in den meisten Fällen kein Wert gelegt", fasst Professor Dr. Thomas Gey, Fachbereichsleiter Marketing der Nordakademie, das Ergebnis zusammen. Selbst die einfachsten und wirkungsvollsten werbepsychologischen Gestaltungsmittel wie z. B. das Herausstellen eines besonderen Produkt- oder Angebotsnutzens (USP) oder das Angebot der Geld-zurück-Garantie lassen sich in Online-Präsentationen nur sehr vereinzelt finden. Vernachlässigt wurde in den meisten Fällen auch der Einsatz von Bildmotiven oder Bewegt-Bildern als Blickfänger und schneller Informationsträger. Ebenso wurde die gute Lesbarkeit als Kriterium nicht in ausreichendem Maß berücksichtigt. Aber auch die als Top 3 unter den untersuchten Online-Shops hervorgegangenen Homepages (www.lebegesund.de, www.neckermann.de, www.weltbild.de), sind noch optimierbar: Von den 400 möglichen Bewertungspunkten erreichten selbst diese drei Sieger nur knapp über 200 Punkte. Der Multimedia-Experte interactive media ist neben der Produktion und Vermarktung von Teletext Vermarkter der Werbebanner auf der Website des größten europäischen Providers t-online. Das Angebot von infoseek Deutschland, einer der bedeutendsten europäischen Suchmaschinen, wird ebenfalls wie die Online-Titel des Axel Springer Verlages von interactive media vermarktet. Zudem erstellt interactive media den Content von Online-Diensten wie z.B. verreisen.de, ticker.de, soundchannel.de. Außerdem betreibt interactive media seit langem umfassende eigene Forschungen und Untersuchungen zur Nutzung von Teletext und Online sowie zum Nutzungsverhalten der Leser und User. Mehr über die Studie "Web-Psy" erfahren Sie unter www.web-psy.de. Dort können sich Interessenten auch die Präsentation sowie eine Liste aller bewerteten Shops downloaden. ots Originaltext: ASV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen steht Ihnen Birgit Mertin zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 65 22 E-Mail: bmertin@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: