Axel Springer SE

COMPUTER BILD SPIELE deckt auf: Handel verkauft fehlerhafte Computerspiele

Hamburg (ots) - Im deutschen Handel werden fehlerhafte Computerspiele angeboten und verkauft. Das berichtet die Zeitschrift COMPUTER BILD SPIELE in ihrer neuesten Ausgabe - ab 5. April für 4,80 Mark im Handel. Testkäufer der Zeitschrift haben zeitgleich im März in zehn großen Städten quer durch Deutschland PC-Spiele im Gesamtwert von rund 10000 Mark gekauft. Die meisten dieser Spiele wiesen Fehler auf, die bereits in den Erstverkaufsversionen entdeckt worden waren. Diese Fehler lassen sich in den häufigsten Fällen mit so genannten Spielverbesserungs-Programmen (Patches) beheben. Spieleherstellern ist vorzuwerfen, dass solche Patches nicht immer als CD-ROM beigegeben, sondern oft nur im Internet bereit gestellt werden. Patches gibt es für rund 70 Prozent der 30 meistverkauften Spiele, unter denen auch die vier getesteten zu finden sind. COMPUTER BILD SPIELE hat die neu gekauften Spiele mit Erstverkaufsversionen aus dem Archiv verglichen. Ergebnis: Lediglich von einem einzigen Spiel ("Die Siedler 3") wurden vereinzelt korrigierte Fassungen verkauft. Alle übrigen waren fehlerhaft. Verbraucherschützer bezeichnen solche Verkaufspraktiken als "unverschämt" den Kunden gegenüber. Rechtsexperten sehen die Verkäufe fehlerhafter Spiele als wettbewerbswidrig an und bei schweren Mängeln sogar als Betrug. Mögliche Konsequenz: Der Handel muss die Spiele aus den Regalen nehmen. Die größte deutsche Computerspielezeitschrift COMPUTER BILD SPIELE erläutert in ihrer neuesten Ausgabe, wie sich Kunden wehren und fehlerhafte gegen einwandfreie Spiele tauschen können oder ihr Geld zurückbekommen. Ausführliche Details gibt Frank Surholt, Redaktion COMPUTER BILD SPIELE, unter Telefon (0 40) 3 47-2 78 14. ots Originaltext: Axel Springer Verlag AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für weitere Informationen über COMPUTER BILD SPIELE steht Ihnen Simone Walper zur Verfügung. Telefon: (0 40) 3 47-2 70 38, E-Mail: swalper@asv.de Diese Presseinformation kann im Internet unter www.asv.de abgerufen werden. Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: