Santander Consumer Bank AG

Santander unterstützt Aufbau der International Scholar Services an Berliner Humboldt-Universität

Mönchengladbach (ots) -

- Zusammenarbeit zeigt erste nachhaltige Ergebnisse 
- Santander fördert Prozess der Internationalisierung der 
  Universitäten 

Mit der Eröffnung der "International Scholar Services" (ISS) bietet die Humboldt-Universität zu Berlin ihren zahlreichen internationalen Wissenschaftlern und Promovierenden jetzt ein Beratungsbüro, das ihnen den Einstieg an der Universität, aber auch in Berlin erleichtern soll. "Ich freue mich sehr, es der Humboldt-Universität zu Berlin durch unsere Unterstützung zu ermöglichen, die "International Scholar Services" im Hauptgebäude der Universität Unter den Linden einzurichten", erläutert Sebastian A. Fairhurst, Leiter Public Policy Germany bei Santander, das Projekt. Die ISS sei ein erstes nachhaltiges Ergebnis der vereinbarten Kooperation zwischen Santander und der Humboldt-Universität. Er sei überzeugt, dass die neue Serviceeinrichtung mit dazu beitragen werde, den guten internationalen Ruf der Universität langfristig zu festigen, so Fairhurst weiter. Denn: Um den Erfolg der Universität weiter auszubauen sei es zwingend geboten, exzellente Forscherinnen und Forscher aus dem Ausland für die Hochschule zu gewinnen, umriss HU-Präsident Jan-Hendrik Olbertz die strategische Bedeutung der neuen Einrichtung. "Bei der Internationalisierung geht es deshalb nicht zuletzt auch um einen Ausbau der Welcome Services", so Olbertz.

Santander stellte die Grundfinanzierung der ISS zur Verfügung und unterstützt das Projekt im Rahmen der Kooperationsvereinbarung über einen Zeitraum von zunächst drei Jahren im Namen von Santander Universitäten, Teil des globalen Unternehmensbereichs Santander Universidades.Fairhurst: "Es entspricht dem Verständnis und der Philosophie unserer Bank, durch gezielte Kooperationen besonders den Prozess der Internationalisierung der Universitäten zu unterstützen."

Im Rahmen ihres sozialen Engagements unterhält Santander weltweit inzwischen Partnerschaften mit mehr als 1.200 Universitäten und Forschungseinrichtungen. In Deutschland fördert die Bank neben der Humboldt-Universität zu Berlin die Universität Bremen, die Goethe-Universität Frankfurt, die Georg-August-Universität Göttingen, die Ruperto Carola Heidelberg, die Universität zu Köln, die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, die Eberhard Karls Universität Tübingen sowie die Hochschule Niederrhein.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügte Santander Ende 2013 über ein verwaltetes Vermögen von 1.340 Mrd. Euro. Santander hat weltweit mehr als 107 Millionen Kunden, rund 13.200 Filialen - mehr als jede andere internationale Bank - und rund 186.000 Mitarbeiter. Sie ist die größte Finanzgruppe in Spanien und Lateinamerika und ist führend in Großbritannien, Portugal, Deutschland, Polen und dem Nordosten der USA.

Die Santander Consumer Bank AG ist ein profilierter Anbieter von Finanzdienstleistungen im Privatkundengeschäft. Darüber hinaus ist sie der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad und (Motor-) Caravan in Deutschland. Auch bei der Finanzierung von Konsumgütern ist das Institut führend. Über ihre bundesweit mehr als 300 Filialen, ihr TeleCenter sowie via Internet bietet sie eine umfassende Palette klassischer Bankprodukte an. Sie ist eine hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander und in Deutschland mit den Marken Santander Consumer Bank, Santander Bank und Santander Direkt Bank vertreten.

Pressekontakt:

Ulrich Brüne
Communications
02161-6905712
ulrich.bruene@santander.de



Weitere Meldungen: Santander Consumer Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: