CosmosDirekt

Zahl des Tages: 3,20 Euro Taschengeld bekommen 6- bis 9-Jährige durchschnittlich pro Woche

Saarbrücken (ots) - Das erste eigene Geld

Nach den Sommerferien ist wieder Einschulung und schon jetzt beginnt die Zeit, erste Vorbereitungen zu treffen - etwa den Ranzen und ein Federmäppchen anzuschaffen. Der anstehende Schulstart ist auch eine gute Gelegenheit, den Kindern regelmäßig ein Taschengeld zu geben. Schließlich werden die Kleinen nun immer selbstständiger. Eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass in Deutschland derzeit gut jedes zweite Kind zwischen 6 und 9 Jahren (53 Prozent) Taschengeld erhält.(1) Seine Höhe hat sich in den letzten Jahren allerdings nicht wesentlich verändert und liegt aktuell bei 3,20 Euro pro Woche. Dass Kinder in diesem Alter über eigenes Geld verfügen, ist keine Selbstverständlichkeit. Laut Befragung bekommen 42 Prozent der Mädchen und 39 Prozent der Jungen überhaupt kein Taschengeld. "Selbst niedrige Beträge helfen den Kleinen dabei, Schritt für Schritt den Umgang mit Geld zu üben", sagt Silke Barth, Vorsorgeexpertin von CosmosDirekt. "Wichtig ist, dass ein Kind frei über sein Taschengeld verfügen kann. Nur so lernt es, eigenverantwortlich damit umzugehen."

(1) Bevölkerungsrepräsentative Umfrage "Taschengeld" des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2016 wurden in Deutschland 500 Eltern von Kindern zwischen 6 und 9 Jahren befragt.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-taschengeldhoehe-2016

Weitere Inhalte zum Thema finden Sie hier: https://www.cosmosdirekt.de/presse/veroeffentlichungen/

Pressekontakt:

Wünschen Sie zusätzliche Zahlen und Daten aus der Umfrage? Oder haben
Sie Rückfragen? Dann wenden Sie sich gerne an:

Nicole Canbaz
CosmosDirekt
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7147
E-Mail: nicole.canbaz@cosmosdirekt.de
Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CosmosDirekt

Das könnte Sie auch interessieren: