Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Das ist Fußball
Kommentar zum Champions-League-Aufritt des FC Bayern in Turin

Regensburg (ots) - Spielwitz, Kampf, Leidenschaft und Tore - das Spiel des FC Bayern München bei Juventus Turin hatte alles, was Fußball ausmacht. Da machte das Zuschauen Spaß. Alleine die Verblüffung darüber, welche taktischen Tricksereien Bayerns Trainer Pep Guardiola dieses Mal wieder präsentierte, waren das Einschalten wert. Wer hätte schon damit gerechnet, dass die Bayern von der ersten Minute teilweise mit zehn Mann stürmen, oder dass Philipp Lahm bei Ballbesitz von Turin deren Star Paul Pogba in die im Spitzenfußball mittlerweile eigentlich verpönte Manndeckung nimmt. Kurzum: Das ist Fußball! Und das alles vor dem Hintergrund, dass die Bayern momentan selbst gegen einen prominenten Gegner wie Juventus Turin nur verlieren können. Gut spielen, aber unglücklich ausscheiden - das ist nicht erlaubt. Und im Achtelfinale schon gar nicht, egal gegen wen. Zum Abschied von Guardiola soll in dieser Saison endlich das Triple her. Der Druck ist riesig. Beim Spiel in Turin war davon aber nichts zu spüren. Die Bayern verzichteten sogar darauf, sich hinter nimmer enden wollenden Ballstafetten zu verstecken. Stattdessen boten die Münchner einen tollen Mix aus Vollgas-Angriffen und souveränem Kombinationsfußball. Das Risiko, bei eigenen Fehlern von Turin ausgekontert werden zu können, nahmen sie getrost in Kauf. Dieses Spiel macht Lust auf mehr. Hoffentlich setzen die Münchner in der Champions League trotz des Drucks weiter auf das, was sie in Turin gezeigt haben: herzerfrischenden Power-Fußball. Und das vielleicht auch zu ihrem eigenen Nutzen. Wenn so viele Abwehrspieler wie beim FC Bayern ausfallen, ist Angriff manchmal die beste Verteidigung.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: