Skoda Auto Deutschland GmbH

IAA 2015: SKODA zeigt Emotionen

IAA 2015: SKODA zeigt Emotionen
Der neue SKODA Superb Combi: Wenige Monate nach dem erfolgreichen Marktstart der neuen Superb Limousine präsentiert SKODA in Frankfurt erstmals auf einer Messe die neue Kombiversion seines Flaggschiffs. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Mladá Boleslav/Frankfurt (ots) -

   - Raumriese: Neuer SKODA Superb Combi feiert Messepremiere
   - Sportlicher Auftritt: der neue SKODA Superb SportLine
   - Über 1.780 km mit einer Tankfüllung: der neue SKODA Superb 
     GreenLine
   - Dynamischer Look: der neue SKODA Rapid Monte Carlo
   - Kernig: der neue SKODA Rapid Spaceback ScoutLine
   - PS-Power: der SKODA Octavia RS 230 und der SKODA Fabia R5 Combi
   - SKODA Messeauftritt in Frankfurt auf 1.732 Quadratmetern in 
     Halle 3
   - SKODA Marktanteil steigt im August in Deutschland auf über sechs
     Prozent 

Mit einem ausdrucksstarken Design und neuen Modellvarianten zeigt SKODA bei der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (15. bis 27. September 2015) Emotionen. Highlight des SKODA Auftritts ist der neue SKODA Superb Combi. Der erstmals auf einer Messe vorgestellte Mittelklassekombi verbindet emotionales Design mit Toptechnik und herausragendem Raumangebot. Mit einem sportlichen Auftritt begeistert der neue SKODA Superb SportLine. Und mit dem SKODA Superb GreenLine* präsentiert die Marke die besonders verbrauchs- und emissionsarme Variante ihres Flaggschiffs. Die Messepremieren von SKODA Rapid Monte Carlo und SKODA Rapid Spaceback ScoutLine unterstreichen die emotionalen Ambitionen der Marke ebenso wie das automobile Kraftpaket SKODA Octavia RS 230* und das Showcar SKODA Fabia R5 Combi. Kraftvoll ist die Marke auch auf dem deutschen Markt unterwegs. Mit einem Pkw-Marktanteil von 6,2 Prozent erzielte SKODA im August eines der besten Monatsergebnisse.

Wenige Monate nach dem erfolgreichen Marktstart der neuen Superb Limousine präsentiert SKODA in Frankfurt erstmals auf einer Messe die neue Kombiversion seines Flaggschiffs. Wie die Limousine erreicht auch der SKODA Superb Combi gestalterisch und technisch ein neues Niveau. "SKODA will weiter wachsen und setzt dabei neben den Kern-Markenwerten wie Raum und Funktionalität verstärkt auf Emotionen", sagt der SKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. "Der neue SKODA Superb Combi unterstreicht unseren Anspruch in der automobilen Mittelklasse und bietet die perfekte Kombination aus Ästhetik und Funktionalität."

Kurz vor der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt verzeichnet SKODA in Deutschland eines der besten Monatsergebnisse seiner Geschichte. Im August stieg der Pkw-Marktanteil der tschechischen Traditionsmarke in Deutschland auf 6,2 Prozent (Vorjahresmonat: 5,7 Prozent). 14.001 Neuzulassungen entfielen hierzulande im August auf die Marke SKODA - fast 2.000 Fahrzeuge mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Dies entspricht einem Wachstum von 15,6 Prozent.

Der neue SKODA Superb Combi überführt das ausdrucksstarke Design der Superb Limousine eindrucksvoll in die Karosserie eines dynamisch-eleganten Mittelklassekombis. Auf Basis innovativer MQB-Technologie gelang der 'Spagat', gleichzeitig das beste Raumangebot im Segment zu entwickeln. Das gilt für den ungemein großzügigen Innenraum ebenso wie für den Kofferraum. Das Gesamtladevolumen des Kofferraums erreicht fast 2.000 Liter - ein Wert, der ansonsten nur in der oberen Mittelklasse zu finden ist.

Neue Dimensionen erreicht der neue SKODA Superb Combi in Sachen Komfort. Highlight ist die adaptive Fahrwerksregelung Dynamic Chassis Control (DCC) inklusive Fahrprofilauswahl. Es gibt neue Klimaanlagen, darunter erstmals die neue Dreizonen-Klimaautomatik, außerdem ein elektrisches Panorama-Ausstell- und Schiebedach, Standheizung, Sitzheizung, Regen-Licht-Sensor sowie die drahtlos beheizbare Frontscheibe und beheizbare Scheibenwaschdüsen. Die elektrische Heckklappe kann erstmals per Fußbewegung am Heck geöffnet werden. Dank neuer Systeme wird das Ein- und Ausparken so bequem wie nie zuvor. Ein weiteres Komforthighlight: zwei Regenschirme in den Vordertüren.

Topqualität bietet der neue SKODA Superb Combi beim Thema Konnektivität. Die neuen Infotainmentsysteme verbinden sich automatisch mit vielen Smartphones, so dass ausgewählte Applikationen auf dem Fahrzeugbildschirm genutzt werden können. Über SmartGate können Fahrzeugdaten mit dem Smartphone abgerufen werden. Mit Highspeed-Internetzugang wird der neue SKODA Superb Combi zum Hotspot auf Rädern. Dabei kann man dank der SKODA Media Command App und dem Wi-Fi-Hotspot das Infotainmentsystem auch vom Fond aus steuern.

Keine Kompromisse - das ist die Devise in Sachen Sicherheit. Der neue SKODA Superb Combi erhält alle Assistenzsysteme der neuen Superb Limousine. Serienmäßig in den EU-Ländern an Bord sind: Radarbeobachtung des Raums vor dem Fahrzeug (Front Assist inklusive City-Notbremsfunktion), Multikollisionsbremse (im ESC integriert), elektronische Reifendruckkontrolle, Elektronische Differenzialsperre (EDS) mit der erweiterten Funktion XDS+ und sieben Airbags. Optional erhältlich sind: adaptiver Tempomat mit der automatischen Distanzregelung (ACC), proaktiver Insassenschutz (Crew Protect Assist), Spurhalteassistent (Lane Assist), Stauassistent (Traffic Jam Assist), Tote-Winkel-Überwachungssystem (Blind Spot Detect), Ausparkassistent (Rear Traffic Alert), Notfallassistent (Emergency Assist), Müdigkeitserkennung (Driver Alert), Geschwindigkeitsbegrenzer (Speedlimiter), Verkehrszeichenerkennung (Travel Assist) und Berganfahrassistent (Hill Hold Control). Ebenfalls im Angebot: das adaptive Frontbeleuchtungssystem (Adaptive Frontlight System), der Fernlichtassistent (Light Assist) und das maskierte Dauerfernlicht (Smart Light Assist).

Neue Bestwerte erreicht der neue SKODA Superb Combi bei Verbrauch und Emissionen. Das neue Modell verbraucht und emittiert in der Spitze bis zu 30 Prozent weniger Kraftstoff bzw. CO2 als sein Vorgänger. Gleichzeitig steigert sich die Leistung um bis zu 20 Prozent. Für vier Motoren ist Allradantrieb verfügbar.

Sportlicher Auftritt - der neue SKODA Superb SportLine

Mit einem betont sportlichen Auftritt punktet der neue SKODA Superb SportLine, der in Frankfurt seine Weltpremiere feiert. Der SKODA Superb SportLine begeistert als Limousine und Kombi mit sportlichen Designelementen im Exterieur und Interieur sowie umfassender Ausstattung. Mit Ausnahme der jeweiligen Benziner- und Diesel-Basisaggregate wird der SKODA Superb SportLine mit allen aktuellen Superb-Motorisierungen bestellt werden können.

Wichtigste Markenzeichen des SKODA Superb SportLine sind schwarze 18- oder 19-Zoll-Leichtmetallräder, die dunkle Tönung der hinteren Seitenscheiben und der Heckscheibe (Sunset) sowie das um 15 mm abgesenkte Sportfahrwerk. Im Innenraum bietet die SportLine-Ausführung unter anderem die Lederausführung des Dreispeichen-Sportlenkrads und des Schalthebelknaufs, Sportsitze mit exklusiven Sitzbezügen, Pedalerie in Aluoptik und Dekorleisten in Carbonoptik.

Nur 3,7 Liter Diesel auf 100 km - der neue SKODA Superb GreenLine

Ein starkes Ausrufezeichen in Sachen Umwelt setzt der neue SKODA Superb GreenLine 1,6 TDI/88 kW. Mit einem Diesel-Kraftstoffverbrauch von nur 3,7 l/100 km und einem CO2-Ausstoß (als Limousine) von nur 95 g pro km ist der SKODA Superb GreenLine als Limousine und als Kombi ein echter Umweltchampion in seinem Segment. Mit nur einer Tankfüllung erreicht das Modell eine maximale Reichweite von mehr als 1.780 km. Möglich machen dies motor- und getriebetechnische Anpassungen, Leichtlaufreifen sowie aerodynamische Verbesserungen.

Sportliche Eleganz - der neue SKODA Rapid Monte Carlo

Ebenfalls seine Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt feiert der neue SKODA Rapid Monte Carlo, der ab November mit einem attraktiven Optik-Paket, einem sportlichen Interieur und einer Topausstattung zum Kunden fährt. Damit erweitert der tschechische Autohersteller seine emotionale Monte Carlo-Familie auf sechs Modelle.

Den charakterstarken Auftritt unterstreichen die schwarzen 16-Zoll- oder 17-Zoll-Aluräder ebenso wie die schwarze Lackierung von Kühlergrillrahmen, Außenspiegelgehäusen, Front- und Heckspoiler sowie Schwellerleisten und Heckdiffusor. An den B-Säulen ist jeweils eine Monte Carlo-Plakette aufgebracht. Die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe sind dunkel getönt, ebenso die Heckleuchten. Serienmäßig gibt es elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel, Xenonscheinwerfer und dunkel hinterlegte Nebelscheinwerfer. Der Innenraum zeigt sich ebenfalls betont sportlich mit dem Lederpaket für Sportlenkrad, Schalthebelknauf und Handbremsenhebel, den individuellen Sportsitzen und weiteren Designelementen.

Junger Kompakter im Abenteuer-Look - der neue SKODA Rapid Spaceback ScoutLine

Mit der Messepremiere des SKODA Rapid Spaceback ScoutLine präsentiert SKODA sein kompaktes Kurzheckmodell erstmals im speziellen Outdoor-Look. Der Newcomer fährt mit schwarz- und silberlackierten Stoßfängeraufsätzen, schwarzlackierten Kunststoffbeplankungen an Schwellern und Radkästen, silberfarbenen 16-Zoll- oder 17-Zoll-Leichtmetallrädern und silberlackierten Außenspiegelgehäusen vor.

Echte Kraftpakete - der SKODA Octavia RS 230 und der SKODA Fabia R5 Combi

Abgerundet wird der emotionale Auftritt von SKODA in Frankfurt durch zwei PS-Kracher: SKODA Octavia RS 230 und SKODA Fabia R5 Combi. Der SKODA Octavia RS 230 kombiniert expressives Design mit moderner Technik und beeindruckender PS-Power. Als erster SKODA ist der Octavia RS 230 serienmäßig mit einer elektronisch geregelten Vorderachs-Quersperre für besonders dynamische Kurvenfahrten ausgestattet. Die Zusatzbezeichnung '230' bezieht sich auf die PS-Zahl des RS-Sondermodells: Unter der Haube arbeitet ein 169 kW oder 230 PS starker Zweiliterbenziner. In Verbindung mit manuellem Sechsganggetriebe beschleunigt der Octavia RS 230 in nur 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Topgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h. Damit ist der Octavia RS 230 der bislang schnellste Serien-Octavia aller Zeiten.

Zudem präsentiert der tschechische Automobilhersteller mit dem SKODA Fabia R5 Combi die Kombiversion des SKODA Fabia R5, dem erfolgreichen Rallye-Fahrzeug der Marke. Das Showcar präsentiert sich dynamisch mit auffälliger, grün-weiß-schwarzer Lackierung und 18-Zoll-Alurädern. Unter der verbreiterten Karosserie verbirgt sich echte Renntechnik einschließlich des 1,6-Liter-Turbomotors mit 205 kW (279 PS).

SKODA auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung 2015 in Frankfurt:

   - SKODA Standort: Halle 3, Stand A05
   - SKODA Standfläche: 1.732 m2
   - SKODA Pressekonferenz: 15.09.2015, 11:35 - 11:50 Uhr
   - Anzahl ausgestellter SKODA Fahrzeuge am ersten Pressetag: 13 
     Fahrzeuge (1× Superb Combi SportLine, 1× Superb Combi Style, 2× 
     Superb Combi L&K, 1× Superb Combi GreenLine, 1× Superb Style, 1×
     Superb SportLine, 1× Octavia Scout, 1× Octavia RS 230, 1× Rapid 
     Spaceback ScoutLine, 1× Rapid Monte Carlo, 1× Fabia Monte Carlo,
     1× Fabia Combi R5)
   - Anzahl ausgestellter SKODA Fahrzeuge am zweiten Pressetag: 16 
     Fahrzeuge (4× Superb Combi, 1× Superb Combi SportLine, 1× Superb
     Style, 1× Superb SportLine, 1× Octavia Scout, 1× Octavia RS 230,
     1× Yeti Monte Carlo, 1× Rapid Spaceback ScoutLine, 1× Rapid 
     Spaceback Monte Carlo, 1× Rapid Monte Carlo, 1× Fabia Monte 
     Carlo, 1× Fabia Combi Monte Carlo, 1× Fabia R5 Combi)
   - Anzahl ausgestellter SKODA Fahrzeuge an den Publikumstagen: 17 
     Fahrzeuge (1× Superb Combi SportLine, 1× Superb Combi Style, 1× 
     Superb Combi L&K, 1× Superb Combi GreenLine, 1× Superb Style, 1×
     Superb SportLine, 1× Octavia Scout, 1× Octavia Combi G-TEC, 1× 
     Octavia RS 230, 1× Yeti Monte Carlo, 1× Rapid Spaceback 
     ScoutLine, 1× Rapid Spaceback Red and Grey, 1× Fabia Combi Monte
     Carlo, 1× Fabia Monte Carlo, 1× Fabia Red and Grey, 1× Citigo 
     Monte Carlo, 1× Fabia R5 Combi)
   - Pressetage: 15.09. - 16.09.2015
   - Fachbesuchertage: 17.09. - 18.09.2015
   - Publikumstage: 19.09. - 27.09.2015
   - Veranstaltungsort: Messegelände, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 
     Frankfurt/Main 

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Superb GreenLine 1,6 TDI 88 kW (120 PS) 
kombiniert 3,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 95 - 96 g/km 
Superb Combi GreenLine 1,6 TDI 88 kW (120 PS)
kombiniert 3,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 96 - 97 g/km 
Octavia RS 230 2,0 TSI 169 kW (230 PS) 
innerorts 7,7 l/100km, außerorts 5,3 l/100km, kombiniert 6,2 l/100km,
CO2-Emissionen kombiniert 142 g/km, CO2-Effizienzklasse C 
Octavia Combi RS 230 2,0 TSI 169 kW (230 PS) 
innerorts 7,8 l/100km, außerorts 5,4 l/100km, kombiniert 6,3 l/100km,
CO2-Emissionen kombiniert 143 g/km, CO2-Effizienzklasse C 

Pressekontakt:

Karel Müller
Neue Medien
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: