Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Dagmar Unrecht zu Freizeitverhalten

Regensburg (ots) - ob Mann, ob Frau, Städter oder Landbewohner, Arm oder Reich - sie alle sitzen in ihrer Freizeit am liebsten vor dem Fernseher. Zwei Drittel der Deutschen sogar täglich. Der Feierabend wird überwiegend zwischen Haushalt, Familie, und TV-Bildschirm verbracht. Damit sind die Deutschen zufrieden, fast zumindest. Denn viele würden gern öfter etwas unternehmen: Freunde einladen, Essen gehen, Ausflüge machen. Das war laut GfK-Studie vor 20 Jahren auch noch häufiger der Fall. Ein amerikanisches Sprichwort macht den Unterschied zwischen Existieren und Leben daran fest, wie man seine freie Zeit verbringt. Anders als Menschen in krisengeschüttelten Regionen der Welt haben wir hierzulande beste Bedingungen. Allerdings nimmt die Spaltung der Gesellschaft nach Feierabend zu. Freizeitaktivitäten sind auch eine Geldfrage. Wer sparen muss, findet sich schnell vor dem Fernseher wieder.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: