Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Siemens: Action bitte - von Bernhard Fleischmann

Regensburg (ots) - Eins vorweg: Wenn es in Verhandlungen um einen Stellenabbau geht, dann muss die Arbeitnehmervertretung für ihr Anliegen trommeln. Alles andere wäre eine grobe Unterlassung. Das Management tut auf seine Weise nichts anderes. Die Frage ist: Verfügt die Unternehmensführung über das Vertrauen und die Rezepte, um Siemens besser zu positionieren und so die Jobs zu sichern oder zu vermehren? Da mehren sich Zweifel. Nach anfänglicher großer Unterstützung auch durch die Arbeitnehmer macht Vorstandschef Joe Kaeser immer häufiger durch Aktionismus und unglückliche Entscheidungen beziehungsweise Äußerungen auf sich aufmerksam. Das drückt auf die Stimmung von Arbeitnehmern und Investoren. Insofern ist es allerhöchste Zeit, dass die Gewerkschaft trommelt. Ob sie die richtigen Rezepte vorschlägt, ist eine andere Frage. Aber die Diskussion muss endlich in Gang kommen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de
Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: