Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Bernhard Fleischmann zu Löhne

Regensburg (ots) - Die Arbeitnehmer in Deutschland haben sich, nur bedingt freiwillig, mit Lohnbescheidenheit durch das vergangene Jahrzehnt gehungert. Das hat die Unternehmen dabei unterstützt, satte Gewinne anzusammeln. Deswegen ist es jetzt absolut richtig, dass bei den Beschäftigten wieder mehr Geld ankommt. Nicht nur, weil zuvor die Verteilung arg in eine Richtung konzentriert war. Sondern auch, weil die Wirtschaft insgesamt - zumindest derzeit - stark von der zunehmenden Kaufkraft der Verbraucher profitiert. Die Kassenlage der Unternehmen ist weiterhin ausgezeichnet. Also gibt es momentan keinen Grund, diese Entwicklung abzuwürgen. Bedenklich ist dabei aber, dass zwar Tarifbeschäftigte sich über ein schönes Lohnplus freuen dürfen, aber mehr als 40 Prozent der Beschäftigten viel weniger davon sehen. Denn sie sind in nicht tarifgebundenen Unternehmen tätig. Das macht deutlich, wie wichtig und vorteilhaft es für abhängig Beschäftigte ist, wenn sich ihr Arbeitgeber der Tarifbindung verpflichtet fühlt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: