Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Martin Anton zum Stellenabbau bei Siemens

Regensburg (ots) - Als großer Erneuerer kam Joe Kaeser vor knapp zwei Jahren zu Siemens. Inzwischen zweifeln immer mehr, ob sein großer Konzernumbau das Unternehmen wirklich zukunftsfähig macht. Da wären die Aktionäre, denen der Umbau nicht schnell genug geht und die gleichzeitig noch hohe Gewinne, Renditen und Dividendenzahlen erwarten. Sie bemängeln, dass Siemens aus eigener Kraft in den vergangenen Jahren nicht gewachsen ist. Da wären auch diejenigen, denen der Umbau zu sehr in Richtung fossiler Energien und zu wenig in innovative Technologien geht. Kaesers abschätzige Worte über die Energiewende verstärken diese Sicht. Und da sind schließlich die Mitarbeiter, die sehen, dass Gewinn und Rendite offenbar nicht verhandelbar sind, während ihre Jobs als Kostenpuffer fungieren. 2017 will Joe Kaeser die Früchte des Umbaus ernten. Wachsen die nicht wie geplant, könnte er selbst schnell zu Fallobst werden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: