Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht nach dem Airbus-Unglück

Regensburg (ots) - Theoretisch hat jeder von uns täglich die Möglichkeit, Menschen zu töten. Jeder Autofahrer, jeder Streichholzbesitzer. Umgekehrt begeben wir uns täglich in die Obhut von Menschen, im Vertrauen darauf, dass sie ihre Arbeit richtig machen und uns nicht schaden wollen. Arbeitgebern fällt - auch ohne Einsicht in die Krankenakten - die Aufgabe zu, für die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit ihrer Angestellten Sorge zu tragen. Im Idealfall schaffen sie ein Klima, in dem jeder ohne Angst vor Stigmatisierung oder Arbeitsplatzverlust über Probleme sprechen kann. Es ist Teil der Tragödie um Flug 4U9525 dass wir nie ganz verstehen werden, was genau passiert ist und wie es dazu kommen konnte. Weil es wahrscheinlich nicht eine Maschine, sondern ein Mensch war, der nicht mehr funktionierte. Weil es keine einfache Lösung gibt, die uns wieder ein Gefühl von Sicherheit geben kann. Wir müssen damit leben, dass es Dinge gibt, die wir nicht kontrollieren und nicht verhindern können.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: