Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Claus-Dieter Wotruba zur Sicherheit in der Formel 1

Regensburg (ots) - Dass Autorennen gefährlicher als ein 100-Meter-Lauf sind, ist selbsterklärend. Ob eQ Motorsport braucht, ist müßig zu diskutieren. Geschwindigkeit reizt viele Menschen nun mal. Die Formel 1 hat es über Jahre erfolgreich geschafft, ein naturgemäß unsicheres Metier so sicher zu machen wie es geht. In Suzuka wurden nun falsche Prioritäten gesetzt. Auch bei anderen Risikosportarten wie etwa im Skispringen fragt sich der Zuschauer bisweilen, warum die Sportler bei Nebel und Wind über die Schanze gejagt werden. Selbst wenn sich in Suzuka im Fall Bianchi die Umstände ungünstigst verketteten, war klar: Dunkelheit und schlechte Sicht durch den Regen erhöhen das Risiko enorm. Wenn Kommerz über Gesundheit und Menschenleben steht, wird die Sache richtig gefährlich. Wie jetzt für die Formel 1. Sie hat sich zu sicher gefühlt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de



Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: