Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Mehr als Zahlen

Regensburg (ots) - Von Christine Hochreiter

Das Glück ist in aller Munde und aller Augen. Unzählige Bücher, Publikationen und Filme widmen sich dem Phänomen. Die einschlägige Forschung hat gerade Hochkonjunktur - inzwischen auch in der Wirtschaft. Der Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz von der Columbia University New York macht sich seit geraumer Zeit gemeinsam mit anderen Fachleuten dafür stark, das Bruttoinlandsprodukt nicht mehr als einziges Maß für Fortschritt heranzuziehen. Die Enquetekommission der Bundesregierung ist auf dem richtigen Weg, einen möglichst einfachen Kriterienkatalog für den neuen Indikator aufzustellen. Über Faktoren wie materiellen Wohlstand, Zusammenhalt, Bildung, Gesundheit und ökologische Nachhaltigkeit dürfte es tatsächlich einen breiten Konsens geben. Die Finanz- und Wirtschaftskrise nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers haben wir zwar glimpflich überstanden. Dass das rasante Weltwirtschaftswachstum natürliche Grenzen hat, sollten wir trotz aller Zahlenzentriertheit im Zuge der Eurokrise aber auf keinen Fall aus den Augen verlieren.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: