Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Genusszeit

Regensburg (ots) - Von Claus-Dieter Wotruba

Versonnenen Blickes stand Gaby Sennbogen im Presseraum und lauschte den wenigen Worten der Trainer. Der Straubinger Geschäftsführerin war nach dem 7:0 über Wolfsburg im ersten Playoff-Heimspiel der Tigers-Geschichte selbst unheimlich, was in ihrem Verein derzeit so abläuft. Seit der Zweitliga-Meisterschaft 2006 ist etwas entstanden, das so sagenhaft ist, dass es sich die Niederbayern selbst nicht zugetraut hätten. Nie reichte es für den DEL-Ministandort in den ersten fünf Jahren nur annähernd zur Playoff-Qualifikation. Und jetzt? Nach einem legendenbildenden letzten Hauptrunden-Spieltag, als die Tigers innerhalb von 60 Minuten zwischen Platz sechs und zehn schwankten, begann ein Spielrausch, der nun bis unter die vier besten Klubs Deutschlands führte. Mag sein, dass es manche nicht hören wollen ob der alten Rivalitäten: Aber Straubing hat es verdient! Die Gallier unter den deutschen Eishockey-Klubs, haben Schritt für Schritt etwas aufgebaut und ernten jetzt für die Geduld und all die Verbesserungen in der Infrastruktur. Gaby Sennebogens Versonnenheit freilich rührt auch daher, dass sie weiß, dass Erfolg Begehrlichkeiten weckt. Sollten die Tigers im nächsten Jahr nicht unter den Top Ten sein, wird flott aus Genus Verdruss. Und ob dauerhaft Playoff-Eishockey, zumal auf dem aktuellem Niveau, in Straubing gespielt werden kann, ist bezweifelbar. Augsburg, vor zwei Jahren Vizemeister, lässt grüßen. Aktuell aber müssen Team und Trainer derlei Gedanken nullkommanull beschäftigen. Es gilt zu genießen und soviel mitzunehmen, wie es nur geht. Die Überraschungen müssen ja noch kein Ende gefunden haben.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: