Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Koschyk: Seehofer bleibt ein Schwergewicht der CSU in Berlin
Kein Zweifel an Glos

    Regensburg (ots) - Horst Seehofer bleibt auch nach seinem Wechsel nach München "ein Schwergewicht der CSU in Berlin", erwartet der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag Hartmut Koschyk. Der künftige CSU-Chef und Ministerpräsident werde sich "weiterhin in die Bundespolitik, etwa im Koalitionsausschuss, einbringen", sagte er der Mittelbayerischen Zeitung (Regensburg/Donnerstagausgabe). Die CSU-Landesgruppe werde zudem "mit geschlossenem Handeln dafür sorgen, dass das Gewicht der CSU in Berlin erhalten bleibt".

    Zur Seehofer-Nachfolge erklärte Koschyk, es werde eine Personalentscheidung geben, "die Kompetenz, Kreativität und Erfahrung gleichermaßen ausstrahlt".

    Gleichzeitig wies Koschyk Spekulationen um Bundeswirtschaftsminister Michael Glos zurück. Auf die Frage, ob Glos noch der richtige Wirtschaftsminister sei, sagte Koschyk: "Daran gibt es überhaupt keinen Zweifel. Er hat sich gerade bei schwierigsten Koalitionsentscheidungen als Sachwalter des Mittelstandes erwiesen."

Pressekontakt:
Mittelbayerische Zeitung
Ulrike Strauss
Chefin Mantelredaktion
Ressortleiterin Politik
Telefon: 0941 207 368

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: