AXA Assistance Deutschland GmbH

Zur Fußball-EM 2016 nicht in die Röhre gucken

München (ots) - Das Warten hat endlich ein Ende, heute beginnt die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Erstmals nehmen 24 Nationen an dem Turnier teil, das bereits zum 15. Mal ausgetragen wird. Millionen von Fußball-Fans werden in den nächsten vier Wochen wieder gespannt vor dem Fernseher sitzen und mit ihren Mannschaften mitfiebern. Doch trotz aller Fortschritte in der Technik: Viele TV-Geräte halten nur kurze Zeit, insbesondere Flachbildfernseher geben schnell den Geist auf.* Mit der richtigen Pflege aber lässt sich ihre Lebensdauer deutlich verlängern. AXA Assistance verrät was Sie tun können, um beim entscheidenden Tor nicht in die Röhre zu gucken.

Acht Tipps zur Pflege von TV-Geräten

Heutzutage steht in jedem Haushalt mindestens ein Fernseher. Neben Kühlschrank und Gefriergerät, die rund um die Uhr laufen, ist der Fernseher das am meisten genutzte Gerät. Um nicht plötzlich vor einem schwarzen Bildschirm zu sitzen, sollte man bei der Reinigung eines Flachbildschirms einige Regeln beachten:

- Schalten Sie das Gerät vor dem Reinigen aus und lassen Sie es 
abkühlen. 
- Die Oberfläche ist empfindlich. Mit falschen Geräten und 
Reinigungsmitteln bekommt der Bildschirm Kratzer und einen 
Grauschleier. 
- Entfernen Sie starke Verschmutzungen, Nikotin oder Getränkespritzer
möglichst umgehend. 
- Saugen Sie die Lüftungsschlitze auf der Rückseite regelmäßig ab. 
- Geeignet sind weiche und fusselfreie Baumwoll- oder 
Mikrofasertücher. 
- Zur Reinigung genügt ein feuchtes Tuch. Achten Sie darauf, dass 
kein Wasser in das Gerät gelangt. 
- Benutzen Sie keine Reinigungsmittel, außer sie werden vom 
Hersteller ausdrücklich empfohlen. Lesen Sie hierzu die Hinweise in 
der Gebrauchsanleitung. 
- Alkohol, Spiritus, Benzin, Farbverdünner und Scheuermilch sind 
tabu, da sie das Gehäuse beschädigen können! 

Haushalts- und Elektrogeräte ohne Anmeldung absichern

Durchschnittlich schaut jeder Deutsche 223 Minuten am Tag fern.* Die Entwicklung des Fernsehers ist entsprechend rasant: LCD, OLED, HD oder Ultra HD sorgen für ein noch schärferes und direkteres TV-Erlebnis. Moderne Fernseher geben nicht nur das Programm in schöneren Bildern wieder, sie können zudem Bild und Ton aufnehmen und aus dem Wohnzimmer in die Welt senden. Fernseher sind Kommunikationsgenies: elektronische Programmführer, Internetverbindung, streamen, surfen, mailen, oder skypen. Daher steigt auch die Intensität der Nutzung deutlich an. Mit der richtigen Pflege hat man länger Freude daran. "Und wenn der Fernseher doch mal nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungspflicht den Dienst quittiert, hilft eine Garantie und schützt so vor hohen Kosten für Reparatur oder Neuanschaffung, wie beispielsweise der ElektroCare Schutzbrief von AXA Assistance. Damit sind alle Haushalts- und Elektrogeräte in einem Paket bis zu einem Gerätealter von bis zu fünf Jahren zusätzlich abgesichert - ohne vorherige Anmeldung. Das ist einzigartig am Markt", sagt Melanie Vögele, Produktmanagerin von AXA Assistance Deutschland.

Mehr Tipps zum Schutz von TV-Geräten, was es beim Kauf eines neuen Fernsehers zu beachten gilt und weitere Informationen zu ElektroCare gibt es auch unter https://www.axa-assistance.de/index.php/elektrocare

*Quellen: Statista 2014

Pressekontakt:

AXA Assistance Deutschland GmbH
Sandra Haumann
Garmischer Straße 8-10
80339 München
Tel.: +49 (89) 500 70-568
Fax: +49 (89) 500 70-350
E-Mail: shaumann@axa-assistance.de

Original-Content von: AXA Assistance Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AXA Assistance Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: