Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT!

Medienpreis Print/Online und Hörfunk/Fernsehen 2016 der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! ausgeschrieben/Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2016

München (ots) - Ein dicker Bauch, Bluthochdruck, Diabetes, schlechte Blutfettwerte: Gemeinsam bilden diese Symptome ein gefährliches Quartett, das Metabolische Syndrom. Dieses ist eine der Hauptursachen von Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall und meist eine Folge von falscher Ernährung und zu wenig Bewegung. Vermeiden lässt es sich leicht - durch eine gesunde Lebensweise. Journalisten können dazu beitragen, indem sie über die Gefahren des Metabolischen Syndroms aufklären und die gesundheitspolitische Debatte anstoßen. Der Medienpreis der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! zeichnet herausragende journalistische Beiträge in Publikumsmedien aus, die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Er wird jährlich vergeben und ist mit je 5.000 Euro in den beiden Kategorien Print/Online sowie Hörfunk/Fernsehen dotiert.

Teilnahme

Eingereicht werden können Arbeiten in den beiden Kategorien Print/Online und Hörfunk/Fernsehen, die zwischen dem 1. März 2015 und dem 30. April 2016 von deutschen Zeitungen und Publikumszeitschriften sowie Onlinemedien veröffentlicht oder von deutschen Hörfunk- und Fernsehsendern gesendet wurden. Die Preise in den Kategorien Print/Online und Hörfunk/Fernsehen sind mit je 5.000 Euro dotiert.

Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht bereits anderweitig prämiert worden sein und vor der Bekanntgabe der Preisträger nicht bei anderen Medienpreisen eingereicht werden.

Bewerbungen können die Autoren selbst oder deren Kollegen sowie die verantwortlichen Redakteure oder Chefredakteure einreichen. Eingereicht werden können auch gemeinsame Beiträge mehrerer Autoren; diese Bewerbung muss von einer Person (zum Beispiel dem Hauptautor oder Redakteur) im Namen des Teams erfolgen. Eine Liste aller beteiligten redaktionellen Mitarbeiter und deren Einverständniserklärung müssen der Bewerbung beiliegen.

Wahlverfahren

Über die Vergabe des Medienpreises 2016 entscheiden die Jury-Mitglieder Dr. Bernhard Albrecht (Reporter Wissenschaft & Medizin, stern), Dr. Dennis Ballwieser (Geschäftsführer Wort & Bild Verlag), Lilo Berg (Wissenschaftsjournalistin), Dr. Cinthia Briseño (Leiterin Entwicklungsredaktion Wort & Bild Verlag), Jan Schweitzer (Redakteur Wissen, DIE ZEIT), Dr. Stefanie Seltmann (Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des DKFZ) und Jeanne Turczynski (Redakteurin Wissenschaft und Bildungspolitik Bayerischer Rundfunk) nach Beurteilung der eingegangenen Bewerbungen.

Weitere Informationen erhalten Sie über: Medienpreis RUFZEICHEN GESUNDHEIT! Wolfratshauser Straße 9 82065 Baierbrunn bei München Telefon 089/307680-23 - Fax 089/307680-24 E-Mail: info@stiftung-rufzeichen-gesundheit.de

Einsendeschluss: 30. Juni 2016 (Datum des Poststempels)

Alle Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten unter: http://www.die-stiftung-rufzeichen-gesundheit.de/files/1602_StiftungRufz_Ausschreibung_MP_2016.pdf

Schriftliche Bewerbungen bitte an:

Büro des Medienpreises RUFZEICHEN GESUNDHEIT! Wolfratshauser Straße 9 82065 Baierbrunn bei München Telefon 0 89 / 30 76 80 23 Telefax 0 89 / 30 76 80 24 E-Mail: info@stiftung-rufzeichen-gesundheit.de

Bitte geben Sie uns Ihr schriftliches Einverständnis, die eingesandten Medien für die Jury kopieren zu dürfen.

Die Preisträger werden schriftlich informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Pressekontakt:

Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT!
Tel. 089 / 30 76 80 23
Fax 089 / 30 76 80 24
E-Mail: info@stiftung-rufzeichen-gesundheit.de
www.stiftung-rufzeichen-gesundheit.de

Weitere Meldungen: Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT!

Das könnte Sie auch interessieren: