Hertie School of Governance

Ankündigung 16. März 2017: Französischer Präsidentschaftskandidat Macron und Außenminister Gabriel diskutieren an der Hertie School mit Philosoph Jürgen Habermas über die Zukunft Europas

Berlin (ots) - Am Abend des 16. März 2017 diskutieren der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron und Außenminister Sigmar Gabriel an der Hertie School in Berlin mit dem Philosophen Jürgen Habermas über die Zukunft Europas. Helmut Anheier und Henrik Enderlein, Präsident und Vizepräsident der Hertie School of Governance, werden die Veranstaltung eröffnen.

Die Veranstaltung findet im Anschluss an Gespräche Macrons mit Mitgliedern der Bundesregierung statt. Emmanuel Macron, der sich am 23. April als Kandidat der von ihm neu gegründeten Partei "En Marche!" den Franzosen zur Wahl stellt, vertritt einen klar pro-europäischen Kurs. Im Gespräch mit Außenminister Gabriel und Jürgen Habermas wird es um die Zukunft der EU angesichts neuer interner und externer Herausforderungen gehen.

Gabriel, Macron, Habermas - Welche Zukunft für Europa? 
Diskussion an der Hertie School of Governance 
am 16. März 2017, 17.30 - 18.30 Uhr 
im Auditorium Friedrichstraße, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin 
Presseanmeldung 
Mitglieder der Presse senden ihren Akkreditierungswunsch bitte per 
Email an: 
Communications 
Hertie School of Governance 
pressoffice@hertie-school.org 

Bitte beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Anzahl insbesondere von Kamerateams zulassen können. Sollten die Akkreditierungswünsche das Platzangebot überschreiten, behalten wir uns eine Pooling-Lösung vor. Fotografen sind nur zu Anfang der Veranstaltung bis zum Beginn der Redebeiträge zugelassen.

Die Hertie School of Governance ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Sitz in Berlin. Ihr Ziel ist es, herausragend qualifizierte junge Menschen auf Führungsaufgaben im öffentlichen Bereich, in der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft vorzubereiten. Mit interdisziplinärer Forschung will die Hertie School zudem die Diskussion über moderne Staatlichkeit voranbringen und den Austausch zwischen den Sektoren anregen. Die Hochschule wurde Ende 2003 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet und wird seither maßgeblich von ihr getragen.

Pressekontakt:

Regine Kreitz, Head of Communications, Tel.: 030 / 259 219 113, 
Fax: 030 / 259 219 444, Email: pressoffice@hertie-school.org
Original-Content von: Hertie School of Governance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hertie School of Governance

Das könnte Sie auch interessieren: