neues deutschland

neues deutschland: USA-Experte Schuhler: Westen trägt die Verantwortung für die Flüchtlingskrise

Berlin (ots) - Der Ökonom und USA-Experte Conrad Schuhler hat die westliche Politik für die aktuelle Flüchtlingskrise verantwortlich gemacht. "Die Hauptursache für die globalen Flüchtlingsströme liegt im globalen Kapitalismus mit seiner Führungsmacht USA", schreibt der Vorsitzende des Münchener Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Vor allem aus Syrien, Afghanistan und Irak fliehen die Menschen in Scharen. "In allen drei Ländern haben die USA militärisch eingegriffen, um von ihnen abgelehnte politische Regimes zu stürzen und auszutauschen." Durch das Festhalten an einem Regimewechsel in Damaskus hätten Washington und seine Verbündeten alle Bemühungen zur Beilegung des Konfliktes verhindert, so Schuhler weiter. "Jeder Versuch, ohne die Assad-Gruppe den Krieg in Syrien zu beenden, ist zum Scheitern verurteilt."

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: